Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalke 04-Vorstand Peter Peters: „Mache mir Sorgen“

Schalke 04-Vorstand Peter Peters: „Mache mir Sorgen“

57-Jähriger schließt „einschneidendere Maßnahmen“ nicht aus.
Der ruhende Spielbetrieb stellt die Bundesligisten vor finanzielle Herausforderungen. Davon ist auch der FC Schalke 04 betroffen. „Wie alle mache ich mir natürlich auch Sorgen, weil unsere Fußballspiele nicht mehr stattfinden“, so Peter Peters, S04-Vorstand für Finanzen & Organisatorisches, in einer Fan-Fragerunde auf Facebook. „Wir wissen nicht, wie lange es andauert. Der Fußball ist elementar wichtig, denn nahezu alle Einnahmen hängen an der Durchführung eines Fußballspiels.“

Der 57-Jährige weiter: „Dinge wie Steuerstundungen, die der Gesetzgeber eingeräumt hat, ergreifen wir auch. Wir versuchen, Ausgaben zu reduzieren, haben Mitarbeiter in Kurzarbeit geschickt und mit den Spielern Gehaltsverzicht vereinbart. Aber natürlich hängt alles davon ab, wann wir wieder Einnahmen erzielen und Fußball spielen können. Je länger das dauert, desto einschneidendere Maßnahmen müssen ergriffen werden.“

Eine schon getroffene Maßnahme betrifft die Basketballer des FC Schalke 04. Trotz des geschafften Klassenverbleibs wird für die Saison 2020/2021 kein Lizenzantrag für die zweithöchste deutsche Spielklasse gestellt.

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04 U 23 holt Leonardo Weschenfelder Scienza

22-jähriger Stürmer stand beim schwedischen Viertligisten Fanna BK unter Vertrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.