Startseite / Fußball / Corona-Krise: Auch SV Rödinghausen stellt auf Kurzarbeit um

Corona-Krise: Auch SV Rödinghausen stellt auf Kurzarbeit um

Tabellenführer sieht sich wegen verlängerter Pause zum Handeln gezwungen.
Der SV Rödinghausen, Tabellenführer der Regionalliga West, wird mit Hinblick auf die anhaltenden Einschränkungen durch das Coronavirus und die Aussetzung des Spielbetriebs weitere interne Maßnahmen treffen. Die Spieler der ersten Mannschaft, das Trainer- und Funktionsteam sowie die Mitarbeiter der Geschäftsstelle werden auf Kurzarbeit umgestellt.

„Ich kann nicht oft genug betonen, dass der Fußball gerade einen verhältnismäßig kleinen Stellenwert im Vergleich zu den anderen Herausforderungen hat, die wir alle meistern müssen“, sagt SVR-Geschäftsführer Alexander Müller (Foto). „Dennoch sehen auch wir uns – genau wie die meisten anderen Vereine – mit den daraus resultierenden Problemen konfrontiert. Wir haben die Lage in den letzten Tagen stetig neu bewertet und die Entwicklung beobachtet. Da wir nach wie vor nicht abschätzen können, wie lange die gegenwärtige Situation anhält, treffen wir nun aus reiner Vernunft diese Entscheidung, um auch in Zukunft nachhaltig arbeiten zu können.“

Das könnte Sie interessieren:

3. Liga: Ex-Duisburger Petar Sliskovic zum SV Wehen Wiesbaden

Angreifer wechselt vom Ligakonkurrenten Türkgücü München nach Hessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.