Startseite / Fußball / 3. Liga / Chemnitzer FC: Auch Michael Ballack hilft früherem Verein

Chemnitzer FC: Auch Michael Ballack hilft früherem Verein

Ex-Nationalspieler und Vater Stephan erwerben zahlreiche Unterstützer-Tickets.
Gute Nachrichten für den Drittligisten Chemnitzer FC: Auch der frühere CFC-Profi, Ex-Nationalspieler und Vize-Weltmeister Michael Ballack sowie sein Vater und CFC-Aufsichtsratsmitglied Stephan Ballack (Foto) beteiligen sich an der #MeinUnterstützerticket-Aktion des Traditionsvereins, um die Folgen der Corona-Krise zumindest abzumildern. Über die Höhe des finanziellen Engagements wurde allerdings Stillschweigen vereinbart. „Eine Krise bestreitet man im besten Fall gemeinsam. Auch wir wollen unseren Beitrag leisten“, erklärte Stephan Ballack.

Zu jedem #MeinUnterstützerticket erhält der Käufer einen Rabatt-Gutschein über zehn Prozent für den CFC-Fanshop. „Diese Gutscheine wollen wir gerne für den guten Zweck spenden. Deshalb werden wir einen Teil an die Nachwuchsmannschaften des CFC vergeben. Ein weiteres Kontingent an Gutscheinen erhält das AWO Fanprojekt Chemnitz zur freien Verfügung“, kündigt Stephan Ballack weiter an.

Die #MeinUnterstützerticket-Aktion endet am heutigen Sonntag. Mehr als 6.300 Tickets bereits verkauft. Als krönenden Abschluss der Aktion überträgt das Fanradio „Gellertwelle“ ab 13 Uhr die fiktive Partie des FC Karl-Marx-Stadt (so hieß der Verein zu DDR-Zeiten) gegen den Chemnitzer FC. Kommentiert wird die historisch einmalige Partie von Stadionsprecher und Radiomoderator Eric Bader. An seiner Seite ist mit Jens Oppermann die bekannte Stimme der „Gellertwelle“ als Co-Kommentator im Einsatz. Jede Fußball-Übertragung benötigt außerdem einen ausgewiesenen Experten. CFC-Außenverteidiger Pascal Itter wird die Partie fachmännisch und unterhaltsam analysieren.

Foto-Quelle: Chemnitzer FC

Das könnte Sie interessieren:

SGS Essen: Ex-Trainer Daniel Kraus zu Gast an der Hafenstraße

Team von Markus Högner trifft am Sonntag ab 13 Uhr auf SC Freiburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.