Startseite / Fußball / Rot-Weiss Essen: Virtuelles Duell mit Alemannia am 9. Mai

Rot-Weiss Essen: Virtuelles Duell mit Alemannia am 9. Mai

RWE-Vorstand Uhlig gegen Aachens Geschäftsführer vom Hofe an der Konsole.
Die beiden Traditionsvereine Rot-Weiss Essen und Alemannia Aachen wollen den von ihnen aufgestellten Zuschauerrekord für die Regionalliga West knacken. Beide Fanlager hatten am 7. Februar 2015 den ausverkauften Aachener Tivoli mit 30.313 Fans in einen Hexenkessel verwandelt, am Ende setzte sich die Alemannia 1:0 durch. Diesen Rekord möchten beide Klubs nun bei einem virtuellen Aufeinandertreffen mindestens einstellen.

Gemeinsam planen die ehemaligen Bundesligisten am Samstag, 9. Mai, (an diesem Tag sollten die beiden Vereine nach dem ursprünglichen Regionalliga-Spielplan erneut in Aachen aufeinandertreffen) ein buntes Programm mit Interviews und Gesprächen rund um das Traditionsduell. Sie werfen gemeinsam einen Blick zurück auf die Rekord-Besucherzahlen und erinnern an die spannendsten Duelle der Vergangenheit, darunter das DFB-Pokalendspiel von 1953 (2:1 für RWE in Düsseldorf).

Um jedoch auch einen Sieger küren zu können, wird die Partie auf den virtuellen Rasen verlegt. Mit Spannung wird vor allem die Partie zwischen Alemannia-Geschäftsführer Martin vom Hofe, der selbst viele Jahre an der Essener Hafenstraße gearbeitet hatte, und RWE-Vorstand Marcus Uhlig an der Konsole erwartet. Außerdem werden Fans und die Profis beider Vereine gegeneinander antreten.

Für zwei Euro können sich alle Besucher ab sofort ein Ticket über den Online-Shop von Rot-Weiss Essen sichern. Das Ticket bietet einen Zugang zum Livestream und zusätzlich die Chance auf tolle Gewinne. Zu gewinnen gibt es unter anderem VIP-Karten, Matchworn-Trikots mit Unterschriften und vieles mehr. Die Erlöse aus den Ticket-Verkäufen kommen beiden Vereinen zu gleichen Teilen zugute und leisten einen wichtigen Beitrag vor dem Hintergrund der enormen wirtschaftlichen Herausforderungen als Folge der Corona-Krise.

Das könnte Sie interessieren:

Ex-Schalker Choupo-Moting schießt Paris St. Germain ins Halbfinale

31-jähriger Angreifer erzielt 2:1-Siegtreffer gegen Atalanta Bergamo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.