Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / SV Rödinghausen: Baldiger Abschied von Felix Backszat

SV Rödinghausen: Baldiger Abschied von Felix Backszat

30-jähriger Mittelfeldspieler verlässt Spitzenreiter nach einer Saison wieder.


Der SV Rödinghausen, Spitzenreiter in der Regionalliga West, und Felix Backszat (Foto) gehen ab Sommer getrennte Wege. Der 30-jährige Mittelfeldakteur möchte sich nach nur einem Jahr im SVR-Trikot noch einmal neu orientieren und eine andere Herausforderung annehmen. Er steht damit bei den Ostwestfalen nach Nikola Serra (zurück zum Nord-Regionalligisten SV Drochtersen/Assel) als zweiter Abgang fest.

Nach seinem Wechsel vom aktuellen Drittligisten FC Viktoria Köln nach Rödinghausen absolvierte Backszat für den SVR 31 Spiele, kommt dabei auf acht Treffer und acht weitere Torbeteiligungen. Auch durch seine Mentalität war er ein wichtiger Spieler in der noch laufenden Saison. „Nach offenen und konstruktiven Gesprächen“ einigten sich beide Parteien jedoch auf eine vorzeitige Auflösung des eigentlich bis 2021 gültigen Vertrages.

„Backa kam mit dem Wunsch auf uns zu, noch einmal eine neue Herausforderung anzunehmen, um sich seinen Traum von der 3. Liga zu erfüllen“, sagt Alexander Müller, Geschäftsführer beim SV Rödinghausen. „Dafür haben wir volles Verständnis, weshalb wir ihm hier nicht im Weg stehen wollen. Wir danken ihm für die erfolgreiche gemeinsame Zeit.“

Felix Backszat betont: „Ich danke dem SVR und Alexander Müller für das Verständnis für meine Entscheidung. Ich hatte hier eine gute Zeit. Ich fühle mich gut und möchte daher gerne nochmal an anderer Stelle angreifen. Ich wünsche dem SVR weiterhin viel Erfolg.“

Das könnte Sie interessieren:

Alemannia Aachen: Florian Rüter geht – Dustin Zahnen bleibt

Geschäftsführer Bader und Trainer Helmes treffen weitere Entscheidungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.