Startseite / Fußball / Westdeutscher Fußballverband (WDFV) diskutiert über RWE-Vorschlag

Westdeutscher Fußballverband (WDFV) diskutiert über RWE-Vorschlag

Wird Teilnehmer an Aufstiegsspielen in Turnierform ermittelt?
Der Antrag der beiden Revier-Traditionsvereine Rot-Weiss Essen und Rot-Weiß Oberhausen, den Teilnehmer der Regionalliga West an den Aufstiegsspielen zur 3. Liga gegen den ebenfalls noch nicht feststehenden Vertreter der Regionalliga Nordost wegen des bevorstehenden Abbruchs der Saison 2019/2020 nicht am „grünen Tisch“, sondern in Turnierform zwischen RWO, RWE und dem SC Verl zu ermitteln, wird bei Fans und Verantwortlichen in der 4. Liga heiß diskutiert. Nach kicker– und MSPW-Informationen dürfte sich am heutigen Donnerstag auch das Präsidium des Westdeutschen Fußballverbandes (WDFV) bei seiner Sitzung zumindest schon einmal darüber austauschen.

Da Spitzenreiter SV Rödinghausen keine Zulassung für die 3. Liga beantragt hat, schlagen die Essener, die Rang drei belegen, und die viertplatzierten Oberhausener vor, zunächst in einem direkten Duell einen Gegner für das geplante „Finale“ gegen den Tabellenzweiten aus Verl zu ermitteln. Die Ostwestfalen sollen wegen ihres Punktevorsprungs für das mögliche Entscheidungsspiel gesetzt werden. Beide Partien sollen unter Ausschluss der Öffentlichkeit und auf neutralen Plätzen über die Bühne gehen.

„Trotz der aktuellen Situation muss das Bestreben des Verbandes sein, einen fairen sportlichen Wettkampf sicherzustellen“, argumentiert RWE-Vorstand Marcus Uhlig. RWO-Kollege Thorsten Binder pflichtet bei: „Wir sind Sportler und wollen eine Entscheidung auf dem Platz. Das ist die fairste Variante.“ Dafür würden beide Vereine auch die für den Ligabetrieb bislang ausgeschlossenen „Geisterspiele“ in Kauf nehmen. Im besten Fall könnten Live-Übertragungen im TV für zusätzliche Einnahmen sorgen.

Klar ist: In den Verbandsstatuten ist die Möglichkeit eines solchen „Turniers“ nicht vorgesehen, geschweige denn geregelt. Das gilt allerdings auch allgemein für einen möglichen Saisonabbruch wegen einer Pandemie. Nach Einschätzung des WDFV-Spielausschussvorsitzenden Manfred Schnieders (Salzkotten) muss dennoch nicht unbedingt ein – ohnehin geplanter – Außerordentlicher Verbandstag erst Anfang Juni über den RWE- und RWO-Antrag entscheiden. Das könnte auch der Spielausschuss in Verbindung mit dem Präsidium.

Dazu kommen aber noch weitere hohe Hürden. So müssten die NRW-Behörden, aber auch die Kommunen, in denen die Partien stattfinden sollen, den Weg dafür freimachen. Möglicherweise würden dann dieselben oder zumindest ähnliche Hygienestandards eingefordert wie bei den Profiligen, um die Durchführung der Spiele zu ermöglichen. Vor allem aber dürfte ein solches Turnier-Szenario nach kicker– und MSPW-Recherchen ohne die ausdrückliche Zustimmung des SC Verl kaum in Frage kommen. Schließlich liegen die Ostwestfalen in allen bislang diskutierten Lösungsmöglichkeiten für eine sportliche Wertung der Saison bei einem Abbruch (aktuelle Tabelle, Abschluss der Hinrunde oder Punkte-Quotient) jeweils vor Essen und Oberhausen.

Der von Marcus Uhlig im Vorfeld telefonisch informierte Verler Vereinsboss Raimund Bertels (Foto), der mit seinem Verein auch noch wegen der bislang ungeklärten Stadionfrage um die Zulassung zur 3. Liga kämpfen muss, hält den Vorstoß freilich für „keine gute Idee“. Bertels betont: „Die Vereine verlieren aus meiner Sicht den Fairnessgedanken. Jeder muss aufpassen, dass er es nicht übertreibt mit den Ideen und Gedanken, die er entwickelt. Wir stehen vor Rot-Weiss Essen, haben zwei Punkte mehr und zwei Spiele weniger absolviert. Der Vorsprung vor Oberhausen ist noch größer. Die Tabelle ist eindeutig.“ Im Nordosten war ein ähnlicher Vorschlag bereits verworfen worden, weil sich die beiden Spitzenreiter VSG Altglienicke und 1. FC Lok Leipzig dagegen ausgesprochen hatten

Das könnte Sie interessieren:

Alemannia Aachen bindet Mittelfeldspieler Takashi Uchino

19-jähriges Talent aus eigenem Nachwuchs erhält Vertrag am Tivoli.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.