Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / FC Augsburg: Heiko Herrlich verpasst Trainerdebüt gegen Wolfsburg

FC Augsburg: Heiko Herrlich verpasst Trainerdebüt gegen Wolfsburg

Ex-Leverkusener hatte Quarantäne-Hotel zum Einkaufen verlassen.
Heiko Herrlich (Foto) wird sein erstes Spiel als Trainer des Bundesligisten FC Augsburg (Samstag, 15.30 Uhr, gegen den VfL Wolfsburg) verpassen. Der ehemalige Leverkusener (Juli 2017 bis Dezember 2018) hatte das von der DFL vorgeschriebene Quarantäne-Hotel verlassen, um einen Einkauf im Supermarkt zu tätigen. Damit verstieß der Ex-Profi (258 Bundesliga-Spiele für Bayer 04 Leverkusen, Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund) gegen die Hygieneauflagen. Erst nach zwei negativen Testergebnissen auf das Corona-Virus wird der 48-Jährige die Trainingsarbeit beim FC Augsburg wieder aufnehmen.

„Ich habe einen Fehler gemacht, indem ich das Hotel verlassen habe“, so Herrlich. „Auch wenn ich mich sowohl beim Verlassen des Hotels als auch sonst immer an alle Hygienemaßnahmen gehalten habe, kann ich dies nicht ungeschehen machen. Ich bin in dieser Situation meiner Vorbildfunktion gegenüber meiner Mannschaft und der Öffentlichkeit nicht gerecht geworden. Ich werde daher konsequent sein und zu meinem Fehler stehen. Ich werde aufgrund dieses Fehlverhaltens das Training am Freitag nicht leiten und die Mannschaft auch nicht am Samstag im Spiel gegen Wolfsburg betreuen.“

Foto-Quelle: FC Augsburg

Das könnte Sie interessieren:

Oberliga Niederrhein: FC Kray verpflichtet Angreifer Shunta Watanuki

21-jähriger Japaner erhält einen Ein-Jahres-Vertrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.