Startseite / Fußball / 3. Liga / Sportfreunde Lotte: Torhüter Jhonny Peitzmeier bleibt

Sportfreunde Lotte: Torhüter Jhonny Peitzmeier bleibt

Neuer Vertrag ist bis 30. Juni 2021 gültig – Talent Mika Becker rückt auf.
Die Sportfreunde Lotte treiben ihre Kaderplanung für die nächste Saison in der Regionalliga West voran. Die Tecklenburger haben den zum Saisonende auslaufenden Vertrag von Torhüter Jhonny Peitzmeier (Foto) um ein Jahr (bis zum 30. Juni 2021) verlängert. Der 19-Jährige war im Sommer von den A-Junioren von Arminia Bielefeld nach Lotte gewechselt und absolvierte bisher 14 Regionalliga-Partien.

„Jhonny hat sich in den letzten Monaten zu einem sehr guten Torwart entwickelt“, sagt die neue Sportfreunde-Cheftrainerin Imke Wübbenhorst. „Wir sind daher glücklich, dass er auch in der nächsten Saison für uns spielen wird. Gleichzeitig kann er bei uns die nächsten Schritte machen.“ Peitzmeier ergänzt: „Ich freue mich über das Vertrauen der Verantwortlichen und möchte dieses mit guten Leistungen zurückzahlen.“

Aus der eigenen U 19 wird bei den Tecklenburgern im Sommer Mika Becker in den Kader der ersten Mannschaft aufrücken. Der 19-jährige Defensivspieler ist in Lotte aufgewachsen und hat nun einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021 unterschrieben. „Mein Leben lang habe ich hart dafür gearbeitet, meinen großen Traum wahr werden zu lassen. Dass ich mich jetzt Fußballprofi nennen kann, ist natürlich ein unbeschreibliches Gefühl“, so Becker.

Andy Steinmann, Co-Trainer der Regionalliga-Mannschaft und bisheriger Trainer von Mika Becker bei den A-Junioren, ergänzt: „Mika hat sich in der U 19 gut entwickelt und wir geben ihm nun die Chance, sich im Regionalligateam zu beweisen. Wir freuen uns, einem Spieler aus der eigenen Jugend dies zu ermöglichen. Für ihn gilt es jetzt, sich zunächst im Seniorenbereich zu akklimatisieren und dann ein fester Bestandteil des Teams zu werden.“

Foto-Quelle: Sportfreunde Lotte

Das könnte Sie interessieren:

SC Verl: Tom Baack verpasst Heimspiel gegen TSV Havelse

22-jähriger Mittelfeldspieler muss gegen Aufsteiger Gelbsperre absitzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.