Startseite / Pferderennsport / Traben Berlin: „Altmeister“ Heinz Wewering lässt Toto beben

Traben Berlin: „Altmeister“ Heinz Wewering lässt Toto beben

104:10-Außenseiter Rainbow Diamant gewinnt Frühjahrs-Pokal.


Die Acht vor der Vier und der Elf – so hieß der Einlauf am Sonntag auf der Trabrennbahn in Berlin-Mariendorf beim Kampf um den mit 5.000 Euro Preisgeld dotierten Frühjahrs-Pokal des VDT. Der 29-malige deutsche Berufsfahrer-Champion Heinz Wewering (Foto/Berlin) ließ mit dem Sieg des von ihm vorbereiteten und gesteuerten achtjährigen Hengstes Rainbow Diamant (104:10) den Toto beben.

Weil mit den beiden von Victor Gentz (Berlin/Kaarst) trainierten Gobelin (427:10) und Iron Steel (121:10) zwei weitere Außenseiter auf den nächsten Plätzen landeten, zahlte die Dreierwette 16.667 Euro für zehn Euro Einsatz.

Victor Gentz gewann ebenso wie der bayerische Gast Josef Franzl (Arget-Sauerlach) im Rahmenprogramm zwei Rennen. Champion Michael Nimczyk (Willich) wurde bei insgesamt fünf Starts je zweimal Zweiter und zweimal Dritter.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Düsseldorf: Auch Spitzen-Jockey „Frankie“ Dettori dabei

Weltklasse-Reiter im 162. Henkel-Preis der Diana auf Miss Yoda.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.