Startseite / Fußball / 3. Liga / Preußen Münster: NLZ-Planung schreitet weiter voran

Preußen Münster: NLZ-Planung schreitet weiter voran

Rathaus beschließt, den Bau zusätzlicher Trainingsplätze vorzuziehen.
Beim Drittligisten SC Preußen Münster macht die geplante Errichtung eines vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) lizenzierten Nachwuchsleistungszentrums Fortschritte. Der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Münster hat nun den vorgezogenen Bau zweier zusätzlicher Trainingsplätze mit großer Mehrheit beschlossen.

Auch beim vorgesehenen Ausbau des Preußenstadions gibt es Neuigkeiten: Die Ratsmehrheit von CDU und Grünen forderte die Verwaltung mit Unterstützung der SPD auf, den Architektenwettbewerb für den Stadionausbau vorzubereiten. Ziel soll es sein, auf Basis der vor einigen Wochen vorgestellten Machbarkeitsstudie und weiterer Finanzierungsvorschläge den Architektenwettbewerb vorzubereiten.

„Diese zügigen Entscheidungen sind natürlich ganz in unserem Sinne, um schnellstmöglich mit konkreten Plänen arbeiten zu können“, so Christoph Strässer, (Foto) Präsident des SC Preußen Münster. „Das Signal aus dem Rathaus ist aus Sicht des Vereins sehr positiv und sorgt für weitere Verbindlichkeit für die Stadtverwaltung bei der Umsetzung des Stadionprojekts.“

Foto: SC Preußen Münster

 

Das könnte Sie interessieren:

SC Paderborn 07: Abdelhamid Sabiri wechselt zu Ascoli Calcio

23-Jähriger kam vom englischen Erstligisten Huddersfield Town.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.