Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Dortmund: Doppelpack für Trainer Peter Schiergen

Galopp Dortmund: Doppelpack für Trainer Peter Schiergen

55-Jähriger landet mit Stalljockey Lukas Delozier zwei Favoritensiege.


Zum Auftakt des Freitag-Renntages auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel hatte der Kölner Trainer Peter Schiergen (Foto) allen Grund zum Jubeln. Mit den jeweiligen Favoriten Notre Ruler (20:10) und Elle Memory (19:10), die beide vom französischen Schiergen-Stalljockey Lukas Delozier geritten wurden, kam der 55-Jährige in den beiden einzigen Grasbahnrennen der Veranstaltung zu zwei (erwarteten) Siegen.

Wegen der Corona-Pandemie waren keine Zuschauer zugelassen. Der Renntag fand unter strengen Hygiene-Regeln statt. So mussten auch die Jockeys mit Mund- und Nasenschutz reiten.

„Es hat organisatorisch alles gut geklappt, die Aktiven waren sehr diszipliniert. Dennoch sollte ein Renntag ohne Zuschauer und ohne Atmosphäre kein Dauerzustand werden“, zog Rennvereinspräsident Andreas Tiedtke Bilanz. „Besonders gefreut hat mich natürlich die Siege der beiden Pferde aus dem Gestüt Wittekindshof, denn der Gestüts-Inhaber Hans-Hugo Miebach steht mir als Ehrenpräsident des Dortmunder Rennvereins auch heute immer noch mit Rat und Tat zur Seite.“

Am Samstag, 20. Juni, finden auf der Bahn in Dortmund-Wambel wieder Leistungsprüfungen statt. Im Mittelpunkt steht dann eine hochkarätige Prüfung über 1.750 Meter. Es geht dabei um Prämien von 27.500 Euro.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Mülheim: Voraussichtlich große Felder am Nikolaus-Tag

Für zehn ausgeschriebene Rennen gingen 187 Nennungen ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.