Startseite / Fußball / Junioren Bundesliga / BVB und Trainer Michael Skibbe beenden Zusammenarbeit

BVB und Trainer Michael Skibbe beenden Zusammenarbeit

54-Jähriger wurde mit U 19 der Dortmunder Vizemeister.
„Es stimmt, dass wir uns gemeinsam mit Michael Skibbe darauf verständigt haben, die Zusammenarbeit zu beenden“, bestätigte Lars Ricken, Nachwuchskoordinator beim Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund, die sofortige Trennung vom 54-jährigen Fußball-Lehrer. „Wir bedanken uns bei Michael Skibbe für seine Arbeit, die er in insgesamt mehr als elf Jahren für Borussia Dortmund geleistet hat, und wünschen ihm für seine berufliche Zukunft alles erdenklich Gute.“

Während der Corona-Unterbrechung hatte der BVB zuvor einen bemerkenswerten Trainertausch in der Nachwuchsabteilung angekündigt. Zur neuen Saison sollte Michael Skibbe eigentlich die U 23 in der Regionalliga West von Mike Tullberg übernehmen und der Däne dafür zur U 19 wechseln. Mit den A-Junioren des BVB holte der ehemalige Cheftrainer Skibbe nach seiner Rückkehr im letzten Sommer in der abgebrochenen Saison der A-Junioren-Bundesliga West die Vizemeisterschaft hinter dem 1. FC Köln.

Schon von 1989 bis 2000 war der gebürtige Gelsenkirchener und ehemalige Schalke 04-Profi Michael Skibbe als Nachwuchs-, U 23- und Cheftrainer für Borussia Dortmund tätig. Weitere Stationen waren unter anderem der DFB (Vize-Weltmeister 2002 an der Seite von Teamchef Rudi Völler) sowie Bayer 04 Leverkusen, Eintracht Frankfurt, Hertha BSC, Galatasaray Istanbul und die Nationalmannschaft von Griechenland.

Foto-Quelle: Borussia Dortmund

Das könnte Sie interessieren:

Alemannia verlängert mit Sebastian Schmitt und Alexander Heinze

Ehemaliger Bundesligist treibt Kaderplanung für kommende Spielzeit voran.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.