Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Frankreich: Schlenderhaner Alson wird starker Dritter

Galopp Frankreich: Schlenderhaner Alson wird starker Dritter

Dreijähriger Hengst überzeugt im französischen Deauville.
Klasse-Leistung im Klassiker: Der dreijährige Galopper-Hengst Alson aus dem Bergheimer Gestüt Schlenderhan belegte beim ersten Auftritt in dieser Saison einen sehr guten dritten Platz in einer mit 360.000 Euro dotierten Meilenprüfung am Pfingstmontag auf der Galopprennbahn im französischen Deauville.

Mit Jockey Vincent Cheminaud gehörte der nun von Andre Fabre in Chantilly trainierte Areion-Sohn stets zum Vorderfeld und zog bis zum Ziel bestens durch. Nur der im Besitz von Godolphin stehende und ebenfalls aus dem Fabre-Stall kommende Favorit Victor Ludorum und The Summit landeten vor Alson.

Die im Besitz des „Ecurie Normandie Pur Sang“ von Simon Springer (München) stehenden Celestin und Shinning Ocean wurden Vierter bzw. Siebter. Erich Schwaigers Reshabar belegte nach längerer Führung für Trainer und Ex-Fußballprofi Markus Münch Platz acht.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Frankreich: Schweizer „Amazone“ Sibylle Vogt sensationell

Siege in Lyon unter anderem für Kölner Trainer Hickst und Suborics.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.