Startseite / Fußball / 3. Liga / MSV Duisburg bleibt dank Moritz Stoppelkamp auf Kurs

MSV Duisburg bleibt dank Moritz Stoppelkamp auf Kurs

Hart erkämpfter 2:1-Heimsieg der „Zebras“ gegen Chemnitzer FC.
Der MSV Duisburg hat die Tabellenführung in der 3. Liga verteidigt. Mit einem hart erkämpften 2:1 (1:0)-Heimsieg gegen den Chemnitzer FC verteidigten die „Zebras“ mit jetzt 51 Punkten die Tabellenführung vor dem SV Waldhof Mannheim (50 Zähler), der sich im Aufsteigerduell gegen den FC Viktoria Köln nach einem Rückstand noch 2:1 (0:1) durchsetzte.

Lukas Daschner (10.), der erst kurz vor Spielbeginn für den angeschlagenen Vincent Vermeij in die MSV-Startformation gerückt hatte, und Kapitän Moritz Stoppelkamp (Foto/80.) ließen die „Zebras“ jubeln. Der zwischenzeitliche 1:1-Ausgleich für Chemnitz ging auf das Konto des Ex-Aacheners Rafael Garcia (54.).

Viktoria Köln führte in Mannheim zur Halbzeit durch den ersten Saisontreffer von Sven Kreyer (36.) 1:0. Durch einen Doppelschlag wendete jedoch Gian-Luca Korte (47./84.) das Blatt. Im Kölner Kasten stand Sebastian Patzler, weil André Weis kurzfristig passen musste.

Eintracht Braunschweig und der FC Bayern München II trennten sich im Verfolgerduell 1:1 (1:1), der FC Hansa Rostock hält dank eines 3:0 (2:0)-Auswärtserfolges beim SV Meppen Anschluss an die Spitzengruppe. Im Abstiegskampf verschaffte sich der FSV Zwickau durch ein 5:1 (1:0) gegen den direkten Konkurrenten Hallescher FC wertvolle Luft. Der neue HFC-Trainer Ismail Atalan (früher Sportfreunde Lotte und VfL Bochum) blieb auch im fünften Spiel sieglos (ein Unentschieden, vier Niederlagen).

Das könnte Sie interessieren:

Ex-Essener Robin Urban spielt beim FC Memmingen vor

26-jähriger Abwehrspieler will sich für einen Vertrag empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.