Startseite / Fußball / SV Rödinghausen: Eros Dacaj wechselt in den Südwesten

SV Rödinghausen: Eros Dacaj wechselt in den Südwesten

23-jähriger Offensivspieler schließt sich SV 07 Elversberg an.


Beim West-Regionalligisten SV Rödinghausen steht der achte Abgang zur neuen Saison fest. Eros Dacaj (Foto) kickt künftig für die SV 07 Elversberg in der Regionalliga Südwest. Der 23-jährige offensive Mittelfeldspieler erhält im Saarland einen Zwei-Jahres-Vertrag (bis 2022).

Der in Northeim in Niedersachsen geborene Dacaj, der auch schon Erfahrung in der 2. Bundesliga sammeln konnte, spielte bis 2012 in seinem Heimatverein JFV Northeim und wechselte als U 17-Spieler zu Eintracht Braunschweig, schaffte dort auch den Sprung in den Seniorenbereich. Das letzte Jahr in Braunschweig war für Dacaj durchaus besonders: 2017/2018 machte er in der ersten Mannschaft auf sich aufmerksam und kam auf zwei Einsätze in der 2. Bundesliga. Sein Profidebüt feierte er am 18. August 2017, als er im Heimspiel gegen den FC Erzgebirge Aue (1:1) über 90 Minuten auf dem Platz stand.

Vor zwei Jahren entschied sich der Mittelfeldspieler für den Wechsel zum West-Regionalligisten SV Rödinghausen. Für den Tabellenersten dieser Saison absolvierte er insgesamt 55 Pflichtspiele, erzielte insgesamt neun Tore und lieferte 15 Vorlagen. „Eros Dacaj hat einen starken linken Fuß, eine sehr gute Übersicht auf dem Platz und bringt seine technische Qualität auch bei Freistößen ein“, sagt SVE-Sportdirektor Ole Book.

Foto-Quelle: SV Rödinghausen

Das könnte Sie interessieren:

Drittligist Viktoria Köln überprüft gegen FC Schalke 04 die Form

Team von Trainer Pavel Dotchev startet am Donnerstag in die Vorbereitung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.