Startseite / Fußball / 3. Liga / Viktoria Köln: Knieverletzung plagt Torhüter André Weis

Viktoria Köln: Knieverletzung plagt Torhüter André Weis

30-jähriger Schlussmann hatte sich in Mannheim beim Aufwärmen verletzt.
Dem Drittligisten FC Viktoria Köln droht ein Ausfall von Torhüter André Weis (auf dem Foto in der Mitte). Der 30-Jährige, der nach seinem Winterwechsel vom Zweitligisten SSV Jahn Regensburg nach Köln zuvor alle Ligaspiele für die Rechtsrheinischen bestritten hatte, zog sich kurz vor dem Spiel beim SV Waldhof Mannheim (1:2) eine Knieverletzung zu.

„Beim Warmmachen hat sich André das Knie verdreht, konnte nicht auftreten“, so Viktoria-Trainer Pavel Dotchev (rechts). Für Weis rückte kurzfristig Sebastian Patzler zwischen die Pfosten, konnte die Niederlage jedoch nicht verhindern.

Als „Ausrede“ wollte Dotchev den kurzfristigen Wechsel zwischen den Pfosten aber nicht gelten lassen: „Natürlich bringt das zunächst ein wenig Hektik und Unruhe. Aber ich glaube, wir haben das sehr gut gemacht. Die Mannschaft und Patzler haben das gut weggesteckt. Manchmal verlierst du, obwohl du nicht viele Sachen falsch gemacht hast.“

So war die Viktoria durch den ersten Saisontreffer von Sven Kreyer zunächst sogar in Führung gegangen. Nach der Pause schnürte jedoch Gian-Luca Korte einen Doppelpack für die Gastgeber und bescherte dem SV Waldhof damit den Sprung auf Platz zwei. Die Viktoria trennen vor dem Heimspiel gegen den SV Meppen am Dienstag, 19 Uhr, weiterhin fünf Punkte von der Gefahrenzone.

Foto-Quelle: FC Viktoria Köln

Das könnte Sie interessieren:

SV Bergisch Gladbach 09: Hinrunde für Shabani gelaufen

Knieverletzung des 28-Jährigen stellte sich als Kreuzbandriss heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.