Startseite / Fußball / 3. Liga / 3. Liga: Spieltage bis zum Saisonende zeitgenau angesetzt

3. Liga: Spieltage bis zum Saisonende zeitgenau angesetzt

Spielzeit wird am Samstag, 4. Juli, mit 38. Runde abgeschlossen.
Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat die Spieltage 35 bis 38 in der 3. Liga zeitgenau angesetzt. Damit stehen alle Spieltermine bis zum Saisonende fest. Abgeschlossen wird die Spielzeit 2019/2020 mit der kompletten 38. Runde am Samstag, 4. Juli, ab 14 Uhr.

Der 35. Spieltag wird am Dienstag, 23. Juni, mit zwei Partien um 19 Uhr eingeläutet. Der Chemnitzer FC empfängt Eintracht Braunschweig, der KFC Uerdingen 05 trifft auf die Würzburger Kickers. Um 20.30 Uhr ist Anpfiff zu den Begegnungen FC Hansa Rostock – 1. FC Kaiserslautern und FC Viktoria Köln – MSV Duisburg. Mittwochs folgen sechs Partien, drei ab 19 Uhr, drei ab 20.30 Uhr – darunter zur späteren Uhrzeit das Münchner Derby zwischen dem FC Bayern II und dem TSV 1860. Dass sich die Partien an diesem Wochenspieltag nicht gleichmäßig auf beide Tage mit je fünf Spielen verteilen, liegt in den Ansetzungen des vorangegangenen Wochenendes begründet. Jedem Klub sollen mindestens zwei spielfreie Tage zwischen seinen Partien ermöglicht werden.

Der 36. Spieltag beginnt am Freitag, 26. Juni (ab 19 Uhr), mit der Begegnung KFC Uerdingen 05 – Chemnitzer FC. Prickelnd ist das Programm mit sechs Partien am Samstagnachmittag (ab 14 Uhr). Nahezu überall geht es noch um Aufstieg oder Abstieg, allen voran bei den Spielen FSV Zwickau – Eintracht Braunschweig, MSV Duisburg – Hallescher FC und SV Waldhof Mannheim – SC Preußen Münster. In München steht das nächste Derby an, die SpVgg Unterhaching gastiert an der Grünwalder Straße beim TSV 1860. Abgerundet wird das Wochenende mit den drei Sonntagsspielen, in deren Rahmen der FC Carl Zeiss Jena und der FC Bayern München II ab 17 Uhr den Schlusspunkt setzen.

An den letzten beiden Spieltagen der Saison werden die jeweiligen Partien wie gewohnt alle zeitgleich ausgetragen. Der 37. Spieltag ist für Mittwoch, 1. Juli (19 Uhr), terminiert. Hierbei kommt es unter anderem zu den Begegnungen Eintracht Braunschweig – SV Waldhof Mannheim, SC Preußen Münster – SV Meppen, FC Ingolstadt 05 – 1. FC Magdeburg, FSV Zwickau – Chemnitzer FC und Hallescher FC – 1. FC Kaiserslautern.

Der Anstoß zum 38. Spieltag erfolgt am Samstag, 4. Juli, um 14 Uhr. Zu den zehn finalen Partien der Drittligasaison zählen unter anderem das Gastspiel von Eintracht Braunschweig in Meppen, der Auftritt des 1. FC Magdeburg gegen Preußen Münster, die Begegnungen MSV Duisburg – SpVgg Unterhaching und Chemnitzer FC – FC Hansa Rostock sowie das Duell zwischen dem TSV 1860 München und dem FC Ingolstadt 04.

Die beiden bestplatzierten Mannschaften (mit Ausnahme des FC Bayern München II) sind sportlich aufstiegsberechtigt, der Tabellendritte geht in die Relegation gegen den Tabellen-16. der 2. Bundesliga. Die ersten vier der 3. Liga sind außerdem für den DFB-Pokal in der Saison 2020/2021 qualifiziert, wobei auch hier gilt, dass zweite Mannschaften nicht startberechtigt sind und der nächstplatzierte Klub entsprechend nachrücken würde. Die vier letzten Teams in der Abschlusstabelle steigen in die Regionalliga ab.

Das könnte Sie interessieren:

SC Verl: 950 Zuschauer gegen FC Bayern II erlaubt

Aufsteiger erhält Zulassung für erstes Heimspiel vom Kreisgesundheitsamt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.