Startseite / Fußball / 3. Liga / 3. Liga: „Joker“ Sinan Karweina rettet Remis für MSV Duisburg

3. Liga: „Joker“ Sinan Karweina rettet Remis für MSV Duisburg

1:1 in der Nachspielzeit – Preußen Münster torlos – Viktoria Köln verliert.
Spitzenreiter MSV Duisburg hat am 32. Spieltag in der 3. Liga erst in der Nachspielzeit noch einen Punkt gerettet. Beim 1:1 (0:1) gegen die Würzburger Kickers markierte der eingewechselte Sinan Karweina (Foto/90.+2) den späten Ausgleich für die „Zebras“, die aktuell vier Punkte vor einem Nichtabstiegsplatz rangieren. Unmittelbar vor der Pause hatte Abwehrspieler Hendrik Hansen (45.+4) die Kickers 1:0 in Führung gebracht.

Bitter für den MSV: Kapitän Moritz Stoppelkamp schied während der ersten Halbzeit mit dem Verdacht auf eine Muskelverletzung im Oberschenkel aus.

Wichtige Dreier im Rennen um den Aufstieg in die 2. Bundesliga sicherten sich der Tabellenzweite Eintracht Braunschweig (2:1 gegen die stark abstiegsbedrohte SG Sonnenhof Großaspach) und der FC Hansa Rostock (1:0 beim direkten Konkurrenten TSV 1860 München).

Im Abstiegskampf landete der 1. FC Magdeburg im ersten Spiel unter der Regie des neuen Trainers Thomas Hoßmang (für den freigestellten Claus-Dieter Wollitz) mit dem 2:0 (1:0) gegen Aufsteiger FC Viktoria Köln den erhofften Befreiungsschlag. Der 1. FC Kaiserslautern muss sich nach dem 2:0 (0:0) gegen den Chemnitzer FC wohl keine Sorgen mehr um den Klassenverbleib machen. Auf einem Abstiegsplatz bleibt der SC Preußen Münster nach dem 0:0 gegen den FC Ingolstadt 04, ist aber nur noch zwei Zähler vom „rettenden Ufer“ entfernt.

Das könnte Sie interessieren:

SC Verl nimmt Ex-Torschützenkönig Justin Eilers unter Vertrag

32-jähriger Stürmer war lange verletzt und seit Juli 2019 ohne Verein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.