Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Großer Umbruch: Fortuna Köln trennt sich von acht Spielern

Großer Umbruch: Fortuna Köln trennt sich von acht Spielern

Neu-Trainer Ende stellt für kommende Spielzeit neues Team zusammen.


West-Regionalligist SC Fortuna Köln wird unter Regie seines neuen Trainers Alexander Ende (zuvor Co-Trainer bei der U 23 von Borussia Mönchengladbach) mit einem runderneuten Kader in die nächste Spielzeit starten. So werden Kevin Weidlich, Semih Güler, Firat Tuncer, Jannis Hoffmann, Nedim Pepic, Farid Abderrahmane (alle Ziel unbekannt) sowie Georgios Touloupis (Bonner SC) und Felix Neuhäuser (1. FC Kaan-Marienborn) ab dem Sommer nicht mehr für den Südstadtklub auflaufen. Mit Neuhäuser und Güler verabschiedet der Verein unter anderem zwei Spieler, die über die Fortuna-Jugend den Weg in die Regionalliga-Mannschaft gefunden hatten.

„Wir möchten uns zuerst bei allen Spielern bedanken. Nach dem Neuaufbau im vergangenen Sommer haben diese Jungs dazu beigetragen, den Verein wieder in die Spur zu bringen“, sagt Sportvorstand Stefan Puczynski. „Dennoch richten wir den Blick nach vorne und möchten für die kommende Saison an einigen Stellschrauben drehen.“

Das könnte Sie interessieren:

Alemannia-Torjäger Hamdi Dahmani ärgert Ex-Kub Rot-Weiss Essen

33-jähriger Offensivspieler trifft im Tivoli-Stadion zum 1:1-Endstand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.