Startseite / Fußball / Kölns U 19-Trainer Stefan Ruthenbeck: „Die Besten im Westen“

Kölns U 19-Trainer Stefan Ruthenbeck: „Die Besten im Westen“

48-jähriger Ex-Bundesligatrainer mächtig stolz auf eigenen Nachwuchs.


Die U 19 des 1. FC Köln hat die Saison 2019/2020 in der A-Junioren-Bundesliga West als Staffelsieger beendet. Trainer Stefan Ruthenbeck ist seit 2017 für die Domstädter tätig, zwischenzeitlich auch als Cheftrainer der Profis. Im DFB.de-Interview spricht der 48 Jahre alte Fußball-Lehrer über die Förderung der FC-Talente und ein Treffen mit Trainer-Ikone Jupp Heynckes.

DFB.de: Weil die Saison in der West-Staffel der A-Junioren-Bundesliga wegen der Corona-Pandemie nicht beendet werden konnte, wurde die U 19 des 1. FC Köln als Tabellenerster zum Staffelmeister erklärt. Wie fühlt sich das an, Herr Ruthenbeck?
Stefan Ruthenbeck:
Die Art und Weise des Staffelsiegs ist der aktuellen Situation geschuldet. Wir nehmen diesen Titel gerne mit, waren bis zum Abbruch auch die Besten im Westen. Viel spannender ist allerdings, dass unsere Nachwuchsspieler unter Cheftrainer Markus Gisdol in der Bundesliga immer häufiger eingesetzt werden. Das ist eine noch viel größere Auszeichnung für unsere Nachwuchsabteilung und macht uns schon stolz.

DFB.de: Konnte der Staffelsieg in irgendeiner Form gefeiert werden?
Ruthenbeck:
Nein. Wir werden das aber nachholen, weil wir aus der aktuellen U 19-Mannschaft keinerlei Abgänge zu verzeichnen haben. Wenn im Sommer Normalität einkehren sollte, werden wir mit der Mannschaft einen Grillabend organisieren.

Das komplette Interview lesen Sie auf DFB.de.

Foto-Quelle: 1. FC Köln

Das könnte Sie interessieren:

Engelmann trifft viermal! RWE überrollt WSV 6:1

Titelfavorit baut Tabellenführung vorerst auf fünf Punkte aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.