Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Bayer 04 Leverkusen: Thomas Eichin wird Nachwuchs-Leiter

Bayer 04 Leverkusen: Thomas Eichin wird Nachwuchs-Leiter

Ex-Bundesligaprofi löst zum 1. Juli Helmut Jungheim ab.
Thomas Eichin (Foto) wird zum 1. Juli die Aufgabe als Leiter Nachwuchs beim Fußball-Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen übernehmen. Der ehemalige Bundesligaspieler und erfahrene Sportmanager wird die Verantwortung über das Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) mit allen U-Mannschaften tragen und damit die Schnittstelle zum Lizenzspielerbereich besetzen. Außerdem obliegt dem 53-Jährigen der Aufbau der Bayer 04-Trainerakademie sowie das Management der Frauen-Bundesligamannschaft und der dazugehörigen Abteilung.

„Mit der Verpflichtung von Thomas Eichin möchten wir unsere hohen Ambitionen im für uns eminent wichtigen Nachwuchsbereich unterstreichen“, so Simon Rolfes, Sportdirektor bei den Leverkusenern. „Bayer 04 stand und steht für eine ausgezeichnete Jugendarbeit von internationaler Strahlkraft, die es aber immer wieder gesamtheitlich zu überprüfen und weiterzuentwickeln gilt. Thomas hat als Spieler und Vereinsmanager im Fußballbusiness sehr viel Erfahrung auf höchstem Niveau sammeln können. Er teilt überdies unser ehrgeiziges Ziel, Bayer 04 im Jugendbereich auf ein neues Niveau zu heben, modern aufzustellen und national wie international als Top-Adresse zu etablieren.“

Thomas Eichin meint: „Ich bin sehr glücklich, eine derart verantwortungsvolle Funktion bei einer der führenden Fußball-Adressen in Deutschland übernehmen zu dürfen. Die Professionalisierung von Nachwuchsarbeit gehörte bislang auf jeder meiner Management-Stationen zu den mir wichtigsten Aufgaben. Jetzt freue ich mich darauf, meine Ideen einbringen und die Zukunft von Bayer 04 aktiv und engagiert mitgestalten zu dürfen. Die Ansprüche im und an den Nachwuchsbereich sind in den vergangenen Jahren stark gestiegen, der Wettbewerb unter den Vereinen ist hart – genau das reizt mich an der Aufgabe.“

Der gebürtige Freiburger und Inhaber der Trainer-A-Lizenz bestritt zwischen 1985 und 1999 insgesamt 180 Bundesligaspiele, 170 davon für Borussia Mönchengladbach. Während seiner Manager-Karriere besetzte er zwischen 2001 und 2016 Geschäftsführungs-Positionen beim Eishockey-Klub Kölner Haie, beim SV Werder Bremen sowie beim TSV 1860 München. Zuletzt agierte Eichin als Geschäftsführer einer Beratungsagentur in München.

Mit der Verpflichtung von Thomas Eichin rückt der bisherige Leiter des NLZ, Helmut Jungheim, auf die neu geschaffene Position des Chef-Ausbilders der Bayer 04-Trainerakademie. Rolfes: „Wir danken Helmut Jungheim sehr für seine gewissenhafte und professionelle Arbeit als Leiter des NLZ. Wir sind überzeugt, dass er mit seiner Expertise und Erfahrung gerade in der neuen Rolle eine exzellente Besetzung darstellt.“

Foto-Quelle: Bayer 04 Leverkusen

Das könnte Sie interessieren:

A-Junioren-Bundesliga: RWE erkämpft Remis gegen Bochum

Nach drei Partien hat Team von Trainer Vincent Wagner sieben Punkte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.