Startseite / Fußball / 3. Liga / VfL Bochum: Milos Pantovic nach Roter Karte für drei Spiele gesperrt

VfL Bochum: Milos Pantovic nach Roter Karte für drei Spiele gesperrt

Offensivspieler kommt in dieser Spielzeit nicht mehr zum Einsatz.
Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Miloš Pantović vom Zweitligisten VfL Bochum 1848 im Einzelrichterverfahren nach Anklage-Erhebung durch den DFB-Kontrollausschuss „wegen rohen Spiels gegen den Gegner“ mit einer Sperre von drei Meisterschaftsspielen belegt.

Pantović war in der 87. Minute des Zweitligaspiels beim FC Erzgebirge Aue (2:1) von Schiedsrichter Lasse Koslowski (Berlin) mit der Roten Karte des Feldes verwiesen worden. Der Spieler beziehungsweise der VfL hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig. Pantović darf daher in dieser Spielzeit nicht mehr zum Einsatz kommen.

Foto-Quelle: VfL Bochum

Das könnte Sie interessieren:

Sportfreunde Lotte: Conrad Azong fehlt Imke Wübbenhorst

27-jähriger Mittelstürmer wird wegen schwerwiegender Gesichtsverletzungen operiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.