Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Gelsenkirchen: Niederländer Jaap van Rijn räumt richtig ab

Traben Gelsenkirchen: Niederländer Jaap van Rijn räumt richtig ab

Profi aus dem Nachbarland dominiert am Nienhausen Busch.
Auf der Trabrennbahn in Gelsenkirchen ging am Dienstag eine Rennveranstaltung mit acht Prüfungen über die Bühne. Dabei wurden die ersten vier Rennen in Zusammenarbeit mit dem französischen Wettpartner PMU ins Nachbarland übertragen und konnten dort auch bewettet werden.

Der niederländische Shootingstar Jaap van Rijn (Foto) dominierte den Renntag am Nienhausen Busch zunächst nach Belieben. Er gewann die ersten drei Rennen in Serie, steuerte dabei allerdings auch jeweils haushohe Favoriten. Das galt auch bei seinem fünften Start des Tages, bei dem er  bereits seinen vierten Erfolg klarmachen konnte. Zum Abschluss des Renntages sicherte sich der Niederländer einen weiteren Favoriten-Sieg. In den drei weiteren Prüfungen trugen sich „Altmeisterin“ Rita Drees (Gronau-Epe), Jochen Holzschuh (Dülmen) und Rob de Vlieger (NL) in die Siegerliste ein.

Mit seinen fünf Volltreffern hat Jaap van Rijn auch die „Tabellenführung“ im Gelsenkirchener Fahrer-Championat von Michael Nimczyk (Willich) übernommen. Der Wettumsatz betrug bei insgesamt acht Rennen 47.349 Euro (Schnitt 5.918 Euro). Zuschauer auf der Rennbahn waren nicht zugelassen.

Das könnte Sie interessieren:

Traben Mönchengladbach: Jaap van Rijn schnürt erneut Fünferpack

Niederländischer Profi sorgt auch an der Niersbrücke für Furore.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.