Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / VfL Bochum: Simon Lorenz zum Ligakonkurrenten Holstein Kiel

VfL Bochum: Simon Lorenz zum Ligakonkurrenten Holstein Kiel

Innenverteidiger hat bei den „Störchen“ bis 2023 unterschrieben.
Mit Simon Lorenz (Foto) verstärkt sich Fußball-Zweitligist Holstein Kiel zur neuen Saison in der Innenverteidigung. Der 23-Jährige, dessen Vertrag beim Ligakonkurrenten VfL Bochum zum Ende dieser Saison ausläuft, kommt somit ablösefrei zu den Kieler „Störchen“ und unterschreibt einen Drei-Jahres-Vertrag (bis zum 30. Juni 2023).

Lorenz wurde im Nachwuchsleistungszentrum der TSG 1899 Hoffenheim ausgebildet. Im Januar 2018 wechselte der Rechtsfuß nach Bochum, wurde dann in der Saison 2018/2019 zum TSV 1860 München in die 3. Liga ausgeliehen. In der aktuellen Spielzeit bestritt der 1,87 Meter große Lorenz für den VfL 16 Partien in der 2. Bundesliga und erzielte dabei ein Tor.

„Mit Simon Lorenz gewinnen wir einen sehr kompletten Innenverteidiger, der einen klassischen Ausbildungsweg im NLZ eines Bundesligisten durchlaufen hat“, sagt Kiels Sport-Geschäftsführer Uwe Stöver über den Neuzugang. „Im Anschluss konnte er wertvolle Spielpraxis und Profi-Erfahrung in der zweiten und dritten Liga sammeln. Wir sind überzeugt, dass er bei uns den nächsten Entwicklungsschritt gehen kann.“

Simon Lorenz zu seiner neuen Aufgabe: „Ich hatte sehr gute Gespräche mit den Verantwortlichen der KSV. Die positive Entwicklung des Vereins und der offensiv ausgerichtete Fußball, der hier gespielt wird, haben mich davon überzeugt, hier meinen nächsten Karriereschritt zu gehen. Ich freue mich auf die neue Aufgabe und eine erfolgreiche Zeit in Kiel.“

Foto-Quelle: Holstein Kiel

Das könnte Sie interessieren:

BVB siegt zum Auftakt 3:0 – Erling Haaland schnürt Doppelpack

9.350 Zuschauer sehen Heimsieg gegen Borussia Mönchengladbach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.