Startseite / Pferderennsport / Galopp / Deutsches Galopper-Derby: Noch 38 Kandidaten im Rennen

Deutsches Galopper-Derby: Noch 38 Kandidaten im Rennen

Am Sonntag, 12. Juli, geht es in Hamburg um Prämien von 650.000 Euro.
Am Sonntag, 12. Juli, wird auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn das 151. Deutsche Derby (650.000 Euro, 2.400 Meter) entschieden. Nach aktuellem Stand stehen noch 38 dreijährige Pferde für den Klassiker auf der Nennungsliste.

Inzwischen stehen auch bereits einige Jockeys für das „Blaue Band“ fest. Andrasch Starke (Langenfeld), siebenmaliger Derby-Siegreiter, wird den Union-Sieger und erklärten Favoriten Wonderful Moon (Foto) reiten. Dicaprio, der wie Wonderful Moon von Championtrainer Henk Grewe (Köln) vorbereitete Halbbruder des letztjährigen Derby-Zweiten Django Freeman, wird wie bei seinem Sieg im Münchner Derby-Trial den Franzosen Clement Lecoeuvre im Sattel haben. Für Adrian, ein weiteres Grewe-Ass, das für das Gestüt Auenquelle von Karl-Dieter Ellerbracke (Rödinghausen) und Peter Michael Endres (Duisburg) das Derby-Trial in Düsseldorf gewann, wurde der Franzose Anthony Crastus engagiert.

Only the Brave, eine weitere Chance für Trainer Grewe, wird für seinen Kölner Besitzer und Rennvereins-Präsidenten Eckhard Sauren mit Rene Piechulek (Bergheim) ins Derby gehen. Lukas Delozier wird Stall Hornoldendorfs Notre Ruler, den Zweitplatzierten aus dem Münchner Derby-Trial, für Trainer Peter Schiergen (Köln) reiten.

Die Vorstarterangabe für das „Rennen der Rennen“ ist für Montag, 6. Juli, angesetzt. Die endgültige Starterangabe findet am Mittwoch, 8. Juli, statt. Maximal dürfen 20 Pferde an den Start gehen.

Foto-Quelle: Marc Rühl/Deutscher Galopp

Das könnte Sie interessieren:

Galopp München-Riem: Kölner Henk Grewe landet Doppelsieg

Zweijährige des Trainer-Champions sind weiter auf Erfolgskurs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.