Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / SC Paderborn 07: Baumgart hat große Sorgen in der Abwehr

SC Paderborn 07: Baumgart hat große Sorgen in der Abwehr

Zum Abschluss fallen alle vier etatmäßigen Innenverteidiger aus.
Zum letzten Bundesliga-Spiel in der Saison 2019/2020 tritt der SC Paderborn 07 am Samstag, 15.30 Uhr, bei Eintracht Frankfurt an. SCP-Cheftrainer Steffen Baumgart (Foto) strebt mit seiner Mannschaft, die bereits als Absteiger feststeht, einen guten Abschluss der Spielzeit an, muss aber speziell in der Innenverteidigung erhebliche Personalprobleme bewältigen. Eine Option für die Abwehrreihe ist auch Samuel Fridjonsson.

Aktuell fallen alle vier etatmäßigen Innenverteidiger für das Spiel am Samstag aus. Christian Strohdiek und Sebastian Schonlau sind verletzungsbedingt raus, Uwe Hünemeier kann aufgrund seiner Gelb-Roten Karte aus dem Spiel gegen Borussia Mönchengladbach (1:3) nicht mitwirken. Luca Kilian befindet sich nach fast viermonatiger Pause erst seit kurzem wieder im Mannschaftstraining.

Aufgrund dieser Personalien muss Baumgart kräftig improvisieren. Fridjonsson oder Sebastian Vasiliadis könnten aus dem defensiven Mittelfeld nach hinten rücken. Baumgart hat eine klare Marschroute für seine Spieler: „Es ist vorerst das letzte Bundesliga-Spiel für viele von uns, deshalb sollten wir mit Freude auftreten!“

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04: Rücktritt von Clemens Tönnies bestätigt

Vorsitzender des Aufsichtsrates geht – Nachfolger steht schon fest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.