Startseite / Fußball / Ex-Essener Jan Siewert: Neuer Job beim 1. FSV Mainz 05

Ex-Essener Jan Siewert: Neuer Job beim 1. FSV Mainz 05

37-jähriger Fußball-Lehrer wird ab 1. Juli neuer Nachwuchs-Cheftrainer.
Fußball-Bundesligist 1. FSV Mainz 05 hat Jan Siewert (Foto) als neuen Junioren-Cheftrainer im Nachwuchsleistungszentrum verpflichtet. Siewert wird die Stelle am 1. Juli antreten und hat einen langfristigen Vertrag über vier Jahre unterzeichnet. Zuletzt war der 37-Jährige Cheftrainer bei Huddersfield Town in der englischen Premier League und der Football League Championship.

Siewert hat in seiner Karriere als Trainer bereits jede Menge Erfahrung gesammelt. Nach seiner Tätigkeit als Sportlicher Leiter und DFB-Stützpunktkoordinator im Fußballverband Rheinland war der gebürtige Mayener als Co-Trainer für die U 18- und U 17-Nationalmannschaften des DFB tätig. Beim VfL Bochum betreute Siewert die U 19, bei Borussia Dortmund die U 23. Im Herrenbereich hat er neben der Auslandserfahrung in Huddersfield als Cheftrainer bei Rot-Weiss Essen und als Co-Trainer beim VfL Bochum gearbeitet.

Jan Siewert erklärt: „Es hat mir imponiert, wie sich Rouven Schröder und Volker Kersting in den Gesprächen um mich bemüht haben. Sie haben mir die Rolle des Junioren-Cheftrainers dargestellt und gleichzeitig die nötige Zeit gegeben, damit ich mir ein eigenes Bild von der Aufgabe machen kann. Letztendlich habe mich bewusst für diese inhaltliche und strategische Aufgabe entschieden. Ich bin schon viel herumgekommen und konnte bereits in jungen Jahren einige Erfahrungen sammeln. Für mich ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, an dem ich diese an die Spieler und Trainer weitergeben will. Gleichzeitig habe ich auch die Möglichkeit, mich selbst weiterzuentwickeln. Dafür bietet diese Position sehr viel Spielraum. Der Kontakt zu Mainz 05 besteht bereits seit längerer Zeit. Ich kenne einige der handelnden Personen sehr gut, sodass schon eine Vertrauensbasis besteht. Ich freue mich auf die Aufgabe.“

Volker Kersting (Leiter Nachwuchsleistungszentrum): „Wir haben uns bewusst Zeit gelassen, um diese Position mit speziellem Anforderungsprofil optimal zu besetzen. Jan Siewert war unser absoluter Wunschkandidat. Ich kenne ihn bereits seit vielen Jahren und weiß, wie er im Nachwuchsbereich arbeitet. Er wird uns aufgrund seiner im In- und Ausland gemachten Erfahrungen inhaltlich weiterbringen und daran mitarbeiten, das NLZ auf das nächste Qualitätslevel zu bringen. In den Gesprächen mit Jan hat man gemerkt, dass er große Lust auf die Aufgabe hat und mit voller Überzeugung nach Mainz kommt. Es spricht für Mainz 05 als Verein und für unser Nachwuchsleistungszentrum, dass er sich für uns entschieden hat. Mit dieser Verpflichtung wird die Wichtigkeit der Nachwuchsarbeit beim 1. FSV Mainz 05 nochmals deutlich gestärkt.“

Rouven Schröder (Sportvorstand Mainz 05): „Wir freuen uns, dass wir mit Jan Siewert einen absoluten Fachmann für die wichtige Position des Junioren-Cheftrainers für uns gewinnen konnten. Nach dem Weggang von Thomas Krücken zum VfB Stuttgart haben wir uns bewusst Zeit gelassen, um die Stelle bestmöglich zu besetzen. Jan hat als Trainer und Funktionär bereits viel Erfahrung und ein inhaltlich starkes Profil, was Volker Kersting und mich in den sehr guten persönlichen Gesprächen komplett überzeugt hat. Positiv ist außerdem, dass wir ihn längerfristig an uns binden konnten. Für Mainz 05 ist diese Verpflichtung ein weiterer wichtiger Baustein für den Bereich des Übergangs der Top-Talente aus dem NLZ zu den Profis. Von daher sind wir sehr glücklich, dass Jan sich mit voller Überzeugung für uns entschieden hat.“

Foto-Quelle: 1. FSV Mainz 05

Das könnte Sie interessieren:

Ex-Essener Robin Urban spielt beim FC Memmingen vor

26-jähriger Abwehrspieler will sich für einen Vertrag empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.