Startseite / Fußball / FSV Frankfurt: Ex-Velberter Alban Sabah tritt künftig kürzer

FSV Frankfurt: Ex-Velberter Alban Sabah tritt künftig kürzer

28-jähriger Innenverteidiger will sich um berufliche Karriere kümmern.


Der Vertrag zwischen Kapitän Alban Sabah (Foto) und dem Südwest-Regionalligisten FSV Frankfurt ist in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst worden. Der 28-jährige Innenverteidiger war im Sommer 2017 von der SSVg Velbert an den Bornheimer Hang gekommen und hatte seitdem 47 Pflichtspiele für den FSV bestritten. Jetzt aber möchte sich Alban Sabah mehr seiner beruflichen Karriere widmen.

„Wir verlieren mit Alban nicht nur einen guten Fußballer und unseren Kapitän, sondern vor allem einen tollen Charakter in der Mannschaft“, sagt Thomas Brendel, Cheftrainer und Sportlicher Leiter des FSV Frankfurt. „Wir können Albans Entscheidung, sich nun mehr auf seine berufliche Laufbahn konzentrieren zu wollen, aber verstehen und respektieren diese.“

Alban Sabah ergänzt: „Leider war ich in der abgelaufenen Saison oft verletzt, so dass ich darüber nachgedacht habe, mit dem Fußball kürzer zu treten. Da ich nebenher schon ein duales Studium angefangen habe und auch Zeit mit meiner Familie verbringen möchte, ist der Zeitaufwand einfach zu groß geworden.“

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: „Kein Zeitplan“ für Kapitänsfrage

Im Trainingslager könnte Cheftrainer Christian Neidhart entscheiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.