Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Preußen Münster: Geschäftsführer Niewöhner bittet um Geduld

Preußen Münster: Geschäftsführer Niewöhner bittet um Geduld

Wichtige Weichenstellungen für Regionalliga West-Saison stehen an.


Nach dem Abstieg aus der 3. Liga ist der Traditionsverein SC Preußen Münster um Weichenstellungen für die kommende Saison in der Regionalliga West bemüht. „Auf allen Ebenen und in den verschiedenen Gremien wird intensiv an der Zukunft des SC Preußen gearbeitet“, schrieb der Klub jetzt in einer offiziellen Stellungnahme. Ein neuer Sportlicher Leiter, ein Trainer und natürlich auch ein konkurrenzfähiger Kader stehen dabei ganz oben auf der Prioritätenlisten.

„Qualität geht hier aber ganz klar vor Geschwindigkeit“, bringt Bernhard Niewöhner, kaufmännischer Geschäftsführer bei den Münsteranern, die aktuelle Gemengelage auf den Punkt und ergänzt: „Wir führen sehr viele und gute Gespräche und sind in einigen Punkten auch schon sehr weit. Wir wissen mit Blick auf den Rahmenkalender natürlich auch um das enge Zeitfenster. Jetzt geht es aber nicht darum, schnelle Entscheidung zu treffen, sondern darum, genau abzuwägen, was das Beste für den SC Preußen Münster ist.“ Eine konkrete Zielvorgabe, wann Personalentscheidungen fallen sollen, wäre zum jetzigen Zeitpunkt daher nicht seriös zu kommunizieren.

Das könnte Sie interessieren:

Finaltag der Amateure: Alle Anstoßzeiten stehen jetzt fest

ARD startet mit ihrer Livekonferenz am 22. August um 14.30 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.