Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Regionalliga West: Meisterehrung für SV Rödinghausen nachgeholt

Regionalliga West: Meisterehrung für SV Rödinghausen nachgeholt

WDFV-Delegation übergibt Pokal, Medaillen und Meister-Wimpel.


West-Regionalligist SV Rödinghausen hat seine Pokalsammlung um eine besonders schöne Trophäe erweitert. Vertreter des Westdeutschen Fußballverbandes (WDFV) übergaben dem neuen West-Meister jetzt Pokal, Medaillen und einen Wimpel.

WDFV-Geschäftsführer Christoph Schäfer, Manfred Schnieders als Vorsitzender des Fußballausschusses sowie der Abteilungsleiter Spielbetrieb der Regionalliga West, Peter Pachur, waren zur Meisterehrung nach Rödinghausen gekommen. Pokal und Medaillen nahmen für die gesamte Mannschaft stellvertretend Geschäftsführer Alexander Müller, Vize-Kapitän Julian Wolff, Teammanager René Wederz, Torwart-Trainer Roy Elferink sowie das Trainerduo der Meistersaison, Enrico Maaßen und Sebastian Block, entgegen.

„Wir freuen uns sehr, den Pokal nun endlich in den Händen zu halten. Natürlich hätten wir gerne mit unseren Fans gefeiert, aber vielleicht können wir das in der Zukunft gebührend nachholen“, sagt Abwehrspieler Julian Wolff. Für den SVR ist es der erste Meistertitel in der Regionalliga West. Mit einem möglichen Gewinn des Westfalenpokals hat der SVR außerdem noch die Chance auf das Double.

Das könnte Sie interessieren:

Finaltag der Amateure: Alle Anstoßzeiten stehen jetzt fest

ARD startet mit ihrer Livekonferenz am 22. August um 14.30 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.