Startseite / Fußball / 3. Liga / 1. FC Saarbrücken: Ex-Schalker Jürgen Luginger wird Sportdirektor

1. FC Saarbrücken: Ex-Schalker Jürgen Luginger wird Sportdirektor

52-Jähriger war auch schon als Spieler und Trainer für den FCS tätig.
Drittliga-Aufsteiger 1. FC Saarbrücken ist auf der Suche nach einem neuen Sportdirektor fündig geworden. Vom bisherigen Konkurrenten aus der Regionalliga Südwest und Saarland-Rivalen FC 08 Homburg wechselt Jürgen Luginger (Foto) zum FCS. In Saarbrücken tritt der bisherige Trainer die Nachfolge von Marcus Mann an, der sich als Nachwuchsleiter dem Bundesligisten TSG Hoffenheim angeschlossen hatte.

Schon während seiner aktiven Laufbahn stand Luginger in der Saison 1997/1998 beim 1. FC Saarbrücken unter Vertrag. Weitere Stationen des Ex-Profis (84 Spiele in der Bundesliga und 370 Partien in der 2. Bundesliga) waren unter anderem Fortuna Düsseldorf, der FC Schalke 04 und Rot-Weiß Oberhausen.

Als Trainer kehrte der heute 52-Jährige im Juli 2010 zum 1. FC Saarbrücken zurück und betreute anschließend noch die zweiten Mannschaften von Bayer 04 Leverkusen (Februar bis April 2014) und des FC Schalke 04 (Juli 2014 bis März 2017). Beim FC 08 Homburg war Luginger seit April 2017 tätig. Erfahrung als Sportlicher Leiter sammelte er beim Traditionsklub Rot-Weiß Oberhausen (Juli 2007 bis April 2008 und Februar bis Juni 2010), für den der Fußball-Lehrer von Mai 2008 bis Februar 2010 auch als Trainer an der Seitenlinie stand.

„Wir wollten eine schnelle Nachfolgelösung in der strategisch wichtigen Position des Sportdirektors und haben in Jürgen Luginger die geeignete Person gefunden“, so Saarbrückens Präsident Hartmut Ostermann. „Er kennt das Umfeld des FCS, hat Erfahrung in der 3. Liga und identifiziert sich mit der Region, was ich persönlich als sehr wichtig erachte.“

Jürgen Luginger meint: „Ich freue mich sehr, dass die Verantwortlichen des FCS mir das Vertrauen schenken, zukünftig als Sportdirektor bei den Blau-Schwarzen zu agieren. In mir ist eine große Vorfreude auf die neue Aufgabe und ich möchte die erfolgreiche Arbeit der letzten Jahre fortsetzen.“

Das könnte Sie interessieren:

Preußen Münster: Neue Trikots am Wochenende im Einsatz

Auswärts in Schwarz – Ausweichtrikot in Rot gehalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.