Startseite / Fußball / Rot-Weiß Oberhausen legt mit Erat und Goralski los

Rot-Weiß Oberhausen legt mit Erat und Goralski los

Neu-Trainer Pappas kann beim Trainingsauftakt 19 Spieler begrüßen.
Pünktlich zum Start in die Vorbereitung auf die neue Saison in der Regionalliga West hat Rot-Weiß Oberhausen zwei weitere Transfers perfekt gemacht. Vom türkischen Drittligisten Bayrampasa Spor kehrt Tugrul Erat (auf dem Foto rechts) nach Deutschland zurück. Der 28-jährige in Nettetal geborene Ex-Nationalspieler von Aserbaidschan (vier Länderspiele) stand während seiner Karriere auch schon bei Fortuna Düsseldorf, dem MSV Duisburg und dem SV Straelen unter Vertrag.

„Tugrul hat Bock auf RWO“, so Oberhausens Sportlicher Leiter Patrick Bauder. Er wird dank seiner Erfahrung sicher schnell zu einem der leitenden Spieler werden, die unsere jungen Spieler auf dem Platz lenken.“

Beim zweiten Neuzugang handelt es sich um Leander Goralski (links). Der 26-jährige Verteidiger wechselt von Fortuna Düsseldorf II an die Lindnerstraße. Goralski, der in den Nachwuchsabteilungen des Wuppertaler SV und von Fortuna Düsseldorf ausgebildet wurde, steht aktuell bei 146 Regionalliga-Einsätzen.

Patrick Bauder meint: „Leander kennt die Liga bestens. Mit seiner Statur wird er im Defensivverbund den Überblick bewahren. Zudem bewies Leander bei der Fortuna schon als Mannschaftskapitän Führungsqualitäten. Die werden unserer Truppe guttun.“

Insgesamt konnte der neue RWO-Cheftrainer Dimitrios Pappas zum Vorbereitungsstart 19 Spieler begrüßen. Torwart-Neuzugang Mark Depta (Klausur) und Kofi Twumasi (Urlaub) sollen ebenfalls zeitnah ins Training einsteigen.

Foto-Quelle: Rot-Weiß Oberhausen

Das könnte Sie interessieren:

FVN-Pokal: Halbfinale zwischen TVD Velbert und RW Essen im Livestream

Oberligist und „Soccerwatch“ bieten Partie für fünf Euro im Internet an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.