Startseite / Fußball / Wuppertaler SV: Auch Torwart Niklas Lübcke bleibt an Bord

Wuppertaler SV: Auch Torwart Niklas Lübcke bleibt an Bord

Schlussmann hat Vertrag ebenso wie Angreifer Saric verlängert.


Beim West-Regionalligisten Wuppertaler SV geht es weiter Schlag auf Schlag. Wenige Stunden nach der Vertragsverlängerung von Defensivspieler Kevin Pytlik hat auch Torhüter Niklas Lübcke (Foto)  seinen Kontrakt um ein weiteres Jahr verlängert. Im Januar 2019 war der ehemalige Jugendtorwart des VfL Bochum von Westfalia Herne an die Wupper gewechselt und wusste zu überzeugen. Seitdem stand Niklas in 20 Pflichtspielen im WSV-Kasten.

„Der Verein hat mir früh signalisiert, dass man mich unbedingt halten möchte“, sagt Niklas Lübcke. „Ich hatte in Wuppertal bisher eine sehr gute Zeit, die zwar wechselhaft war, mich aber sportlich und auch persönlich weitergebracht hat.“

Sportvorstand Thomas Richter ergänzt: „Mit Niklas haben wir einen jungen Torhüter, der eine starke Präsenz auf dem Rasen hat und dazu noch großes Entwicklungspotential. Wir sind sehr froh, dass Niklas sich trotz anderer Angebote für uns entschieden hat.“

Da auch Angreifer Semir Saric bis 2021 bleibt, stehen beim WSV inzwischen acht Spieler für die nächste Saison unter Vertrag. Daniel Grebe, Viktor Maier, Daniel Nesseler und Kevin Pytlik hatten zuvor ebenfalls allesamt verlängert. Der defensive Mittelfeldspieler Joey Paul Müller, der von Bundesliga-Aufsteiger Arminia Bielefeld ausgeliehen ist, und Stürmer Mike Osenberg waren ohnehin noch bis 2021 an den Traditionsverein gebunden.

Foto-Quelle: Wuppertaler SV

Das könnte Sie interessieren:

Fußball-Verband Mittelrhein: Kein Spielbetrieb bis Jahresende

Nach Westfalen und Niederrhein reagiert auch dritter NRW-Verband.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.