Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / SV Rödinghausen: Simakala und Mause sind im Anmarsch

SV Rödinghausen: Simakala und Mause sind im Anmarsch

West-Staffelsieger rüstet seinen Kader für kommende Spielzeit weiter auf.
West-Regionalligist SV Rödinghausen treibt die Kaderplanung für die kommende Spielzeit weiter voran. Vom Südwest-Regionalligisten TSV Steinbach Haiger wurde der 22-jährige Angreifer Jannik Mause für zwei Jahre (bis zum 30. Juni 2022) verpflichtet.

Mause durchlief seine Ausbildung in den Nachwuchsabteilungen des 1. FC Köln und des 1. FSV Mainz 05. In der U 19 holte er sich mit 20 Toren in 23 Spielen im Trikot der Kölner die Torjägerkrone in der West-Staffel der A-Junioren-Bundesliga. Für die deutsche U 18-Nationalmannschaft kam der 1,88 Meter große Angreifer zu neun Einsätzen. „Mit Jannik bekommen wir einen jungen und extrem entwicklungsfähigen Spieler, der eine hervorragende Verstärkung für unsere Offensive darstellt“, sagt SVR-Geschäftsführer Alexander Müller.

Zuvor hatte sich der SVR bereits mit dem Ba-Muaka Simakala (Foto) auf einen Vertrag bis 2021 geeinigt. Der 23-jährige Offensivspieler verbrachte seine komplette Jugend bei Borussia Mönchengladbach. Von Gladbach aus ging es für Simakala nach Holland zu Roda Kerkrade, ehe er nach Deutschland zurückkehrte. Zuletzt spielte der Offensivakteur für den Südwest-Regionalligisten SV 07 Elversberg. „Wir haben ihn schon länger beobachtet und freuen uns sehr, das Ba-Muaka ab sofort für uns auflaufen wird“, so Müller.

Foto-Quelle: SV Rödinghausen

Das könnte Sie interessieren:

SV Bergisch Gladbach 09: Sebastian Hirsch und Deniz Dogan an Bord

Trainer Helge Hohl kann in Aachen wieder auf Duo zurückgreifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.