Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben: Hülskath greift im Adbell-Toddington-Rennen an

Traben: Hülskath greift im Adbell-Toddington-Rennen an

Wichtige Derby-Vorprüfung wird am Sonntag in Berlin entschieden.
Eine der wichtigsten Vorprüfungen für das Deutsche Traber-Derby wird am Sonntag auf der Trabrennbahn in Berlin-Mariendorf entschieden. Im Hauptlauf des Adbell-Toddington-Rennens kämpfen acht dreijährige Hengste um Prämien von 20.000 Euro. Im Stutenlauf geht es für neun Kandidatinnen immerhin um 10.000 Euro.

Neben dem italienischen Gast Andrea Guzzinati sind nur der gebürtige Niederländer Robbin Bot (Willich) und Ex-Champion Roland Hülskath (Foto) aus Krefeld in beiden Hauptrennen engagiert.

Weitere Höhepunkte der Rennveranstaltung in der Hauptstadt (insgesamt zwölf Rennen ab 14 Uhr) sind der vierte Lauf zur Silber-Serie (6.000 Euro) sowie der zweite Lauf zur Gold-Serie (10.000 Euro). Der deutsche Berufsfahrer-Champion Michael Nimczyk (Willich) steigt bei sechs Prüfungen in den Sulky.

Das könnte Sie interessieren:

Traben MG: Wolfgang Nimczyk spannt Emilion an der Niers an

Fünfjähriger Wallach probt am Sonntag für „Großen Preis der Stadt“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.