Startseite / Fußball / Ex-Lippstädter Berlinski wird Trainer beim Drittliga-Absteiger Chemnitzer FC

Ex-Lippstädter Berlinski wird Trainer beim Drittliga-Absteiger Chemnitzer FC

34-Jähriger tritt Nachfolge von Trainer Patrick Glöckner an.
Drittliga-Absteiger Chemnitzer FC hat sich bei der Nachfolge von Trainer Patrick Glöckner (43), der vor wenigen Tagen in beiderseitigem Einvernehmen seinen Vertrag aufgelöst hatte und inzwischen zum Drittligisten SV Waldhof Mannheim gewechselt ist, für einen jungen Trainer entschieden. Ab sofort wird Daniel Berlinski (Foto) die Geschicke beim Nordost-Regionalligisten übernehmen.

Der 34-jährige A-Lizenzinhaber trainierte zuletzt von 2017 bis 2019 den SV Lippstadt 08, führte die Ostwestfalen von der Oberliga bis in die Regionalliga West und verließ den Verein nach dem Klassenverbleib auf eigenen Wunsch. Nach einem Jahr „Fußball-Pause“ leitet Berlinski bereits am heutigen Montag seine erste Trainingseinheit.

„Wir sind überglücklich, dass wir die offene Trainerfrage jetzt beantworten können und zugleich einen so talentierten Trainer dafür gewinnen konnten“, sagt Armin Causevic, Sportdirektor des Chemnitzer FC. „Daniel ist ein junger, mutiger Trainer, der viel Wert darauf legt, offensiven und attraktiven Fußball zu spielen. Genau danach haben wir gesucht.“

Daniel Berlinski meint: „Wir hatten von Beginn an sehr gute Gespräche. Der Verein hat die gleichen Vorstellungen wie ich. Das hat mir sofort ein gutes Gefühl gegeben.“

 

Das könnte Sie interessieren:

Bayer 04 Leverkusen holt Rechtsverteidiger Santiago Arias

Abwehrspieler kommt vom spanischen Renommierklub Atlético Madrid.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.