Startseite / Fußball / ETB Schwarz-Weiß Essen: Kader nimmt immer mehr Konturen an

ETB Schwarz-Weiß Essen: Kader nimmt immer mehr Konturen an

Dominik Reichardt, Ribene Nguanguata und Prince Kimbakidila neu beim ETB.
Der Kader des ETB Schwarz-Weiß Essen für die Saison 2020/2021 in der Oberliga Niederrhein nimmt immer mehr Konturen an. Die Schwarz-Weißen freuen sich über gleich drei weitere Neuverpflichtungen, die den Kader von ETB-Trainer Ralf vom Dorp verstärken sollen. Vom Landesligisten SV Hönnepel-Niedermörmter wechseln die Brüder Ribene Nguanguata und Prince Kimbakidila (Foto) an den altehrwürdigen Uhlenkrug. Ebenfalls aus der Landesliga kommt Dominik Reichardt, der in den letzten Jahren für den SC Brühl 06/45 aktiv war.

„Wir konnten mit diesen drei Personalien unsere Qualität in jedem Mannschaftsteil erhöhen“, meint Jürgen Lucas, Sportlicher Leiter der Essener. „Wir bekommen drei laufstarke Spieler hinzu, und Jungs, die sehr gut zu unseren Plänen passen.“

Neben den Brüdern Robin und Nico Wolters, bekommt das ETB-Team nun mit Ribene Nguanguata und Prince Kimbakidila ein weiteres Brüderpaar hinzu. Ribene Nguanguata ist ein alter Bekannter am Uhlenkrug, denn bereits von 2014 bis 2018 schnürte er seine Fußballschuhe für den Klub aus dem Essener Süden. In dieser Zeit brachte es der 25-jährige Mittelfeldspieler auf 103 Einsätze in der Oberliga Niederrhein.

Prince Kimbakidila ist 21 Jahre alt und der jüngere Bruder von Ribene Nguanguata. Der Angreifer kommt ebenfalls vom SV Hönnepel-Niedermörmter, wo er die letzten drei Jahre aktiv war. In seiner Jugend spielte er auch in der Junioren-Bundesliga für Rot-Weiss Essen.

Vom SC Brühl 06/45 wechselt Dominik Reichardt an den Uhlenkrug. Der 28-jährige Mittelfeldspieler hat in Köln Sport und Wirtschaftswissenschaften auf Lehramt studiert und befindet sich zurzeit im Referendariat an einer Kölner Schule. „Ich freue mich darauf, noch mal eine neue sportliche Herausforderung anzunehmen“, so Reichardt. „Ich habe die letzten Jahre in einer ambitionierten Landesligamannschaft gespielt und nun noch mal richtig Lust darauf, etwas leistungsorientierter Fußball zu spielen. Auf dem Rasen in dem geilen Uhlenkrugstadion macht es schon richtig Bock. Der ETB ist ein namhafter Verein und ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass es eine erfolgreiche Saison wird.“

Das könnte Sie interessieren:

Viktoria Köln beteiligt sich an Aktion „Weihnachtszauber“

Höhenberger stellen Geschenk für Adventskalender zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.