Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp: Jockey Filip Minarik in Hannover erneut operiert

Galopp: Jockey Filip Minarik in Hannover erneut operiert

Nach seinem schweren Sturz in Mannheim Anfang Juli.
Für Jockey Filip Minarik ist ein Comeback weiterhin noch nicht absehbar. Wie die Galopper-Fachzeitung „Sport-Welt“ berichtet, wurden beim mehrfachen deutschen Champion-Jockey aus Köln in einer mehrstündigen Operation die beim Sturz Anfang Juli auf der Galopprennbahn in Mannheim erlittenen Knochenbrüche operiert.

Nach seiner Notaufnahme im Mannheimer Uniklinikum am Tag des Sturzes ist Filip Minarik, der auch Kopfverletzungen erlitten hat, mittlerweile in eine Fachklinik nach Hannover verlegt worden.

Inzwischen wurde eine Spendenaktion für Minariks Familie gestartet. Die Spendenaktion finden Sie hier.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Saudi-Arabien: „Grünes Licht“ für Start von Grewes Sisfahan

Im „Red Sea Turf Handicap“ geht es am 25. Februar um 2,5 Millionen Dollar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.