Startseite / Fußball / VfB Homberg: Trainer Stefan Janßen erklärt Rücktritt

VfB Homberg: Trainer Stefan Janßen erklärt Rücktritt

50-Jähriger führt persönliche Gründe für seine Entscheidung an.
Stefan Janßen (Foto) ist nicht mehr Trainer des West-Regionalligisten VfB Homberg. Der 50-Jährige ist aus persönlichen Gründen zurückgetreten. Janßen „möchte mit diesem Schritt dem Verein die Möglichkeit verschaffen, auf der wichtigsten Trainerposition des VfB eine Veränderung vorzunehmen, um die sportlich zweite Chance in der Regionalliga-Saison 2020/2021 auch nutzen zu können“, teilte der VfB Homberg mit.

Janßen hatte die Duisburger seit Juli 2015 betreut und von der Landesliga bis in die Regionalliga West geführt. Die zuletzt abgebrochene Spielzeit beendete der VfB auf dem 18. und damit letzten Platz. Wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie wurde der Abstieg jedoch ausgesetzt. Weitere Stationen des gebürtigen Duisburgers waren bisher unter anderem die U 19 von Rot-Weiß Oberhausen, der SV Straelen und der ETB Schwarz-Weiß Essen.

„Der VfB ist von dieser Entwicklung überrascht, respektiert jedoch Stefan Janßens Entscheidung und bedankt sich ausdrücklich bei ihm“, erklärt Wolfgang Graf, Leiter der Fußballabteilung beim VfB Homberg. „Mit seiner unermüdlichen Arbeit für den VfB Homberg hat Stefan nicht nur durch seine sportlichen Erfolge, sondern auch durch seine eigene sowie die Außendarstellung unserer Mannschaft einen erheblichen Anteil an der positiven Wahrnehmung des Vereins in der Stadt Duisburg, bei den Fans, Mitgliedern und Sponsoren.“

Vorerst wird die Mannschaft von Torwart-Trainer Oliver Adler sowie Torsten Klump und Sunay Acar auf die neue Saison vorbereitet.

Foto-Quelle: VfB Homberg

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Köln: U 21-Trainer Zimmermann lobt Obuz und Sponsel

Nachwuchsspieler aus der U 19 nutzen Chance im Regionalliga-Team.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.