Startseite / Fußball / Ex-RWE-Spieler Andreas Ivan verlässt VfR Aalen

Ex-RWE-Spieler Andreas Ivan verlässt VfR Aalen

Vertrag des 25-jährigen Offensivspielers wurde nicht verlängert.
Südwest-Regionalligist VfR Aalen hat sich die Dienste von Kai Merk gesichert. Der 21-jährige Mittelstürmer kommt vom Ligakonkurrenten der SV 07 Elversberg. Beide Parteien einigten sich auf einen Ein-Jahres-Vertrag.

Merk erzielte in der vergangenen Saison zwei Tore bei neun Pflichtspiel-Einsätzen für Elversberg. Seine Torjägerqualitäten hatte der in der Jugend vom FK Pirmasens ausgebildete Merk aber zuvor schon in der Oberliga eindrucksvoll unter Beweis gestellt. In der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar, in der Saarlandliga und im Pokalwettbewerb gelangen ihm in 58 Spielen 66 Tore. „Wir sind glücklich, mit Kai einen jungen und talentierten Spieler verpflichtet zu haben, der fußballerisch sehr gut ausgebildet ist“, sagt VfR-Trainer Roland Seitz. „Besonders in den letzten zwei Jahren hat er in einem ambitionierten und hochkarätig besetzten Team eine gewisse Robustheit entwickelt und gelernt, sich durchzusetzen, um auf seine Einsätze zu kommen.“

Dagegen hat der VfR Aalen den auslaufenden Vertrag von Offensivspieler Andreas Ivan (Foto) nicht verlängert. Ivan, der früher unter anderem auch für Rot-Weiss Essen und den Wuppertaler SV gespielt hatte, war im Winter nach einem Engagement bei den New York Red Bulls in den USA zum Kader der Regionalliga Mannschaft gestoßen. Der 25-jährige kam durch den Saisonabbruch im März lediglich auf zwei Einsätze.

Das könnte Sie interessieren:

BVB siegt zum Auftakt 3:0 – Erling Haaland schnürt Doppelpack

9.350 Zuschauer sehen Heimsieg gegen Borussia Mönchengladbach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.