Startseite / Fußball / 3. Liga / KFC Uerdingen 05 stellt neue eSport-Mannschaft auf

KFC Uerdingen 05 stellt neue eSport-Mannschaft auf

„FIFA“-Spieler kommen aus Deutschland, Russland und der Ukraine.

Drittligist KFC Uerdingen 05 wird in der neuen Spielzeit wieder mit einem eigenen eSports-Team an den Start gehen. Unter der Führung von Oleg Ponomarev wurde ein internationales Team zusammengestellt, das schon an diesem Wochenende sein erstes Turnier bestreiten wird. Die Spieler kommen aus Deutschland, Russland und der Ukraine.

„Wir wollen eine starke eSport-Franchise entwickeln“, sagt eSport-Leiter Oleg Ponomarev. „Unser Ziel ist es, mittelfristig eine feste Größe im eSport zu werden. Wir haben das Team international gestaltet, um unsere Reichweite zu vergrößern und so auch neue Fans für unseren KFC Uerdingen 05 anziehen zu können.“

Zunächst wird die Mannschaft ab Oktober mit vier Spielern und einem Trainer in die neue Saison der Fußball-Simulation „FIFA 21“ gehen. Schon an diesem Sonntag wird das Team in eigenen Trikots bei seinem ersten Turnier an den Start gehen.

„Der Russian interactive football cup ist ein attraktives Turnier und wird unseren Spielern gleich einiges abverlangen“, meint Ponomarev. „Das Turnier ist kostenlos im Livestream verfolgbar und wir würden uns freuen, wenn viele KFC-Fans unser Team am Sonntag unterstützen.“

Das könnte Sie interessieren:

Europameister und Ex-Dortmunder Eike Immel jetzt 60 Jahre

Torhüter belegt mit 534 Bundesliga-Partien Platz sieben der Rekordspieler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.