Startseite / Pferderennsport / Traben Gelsenkirchen: Am Dienstag sechs Prüfungen auf der Karte

Traben Gelsenkirchen: Am Dienstag sechs Prüfungen auf der Karte

Bis zu 300 Zuschauer erlaubt – Seriensieger Hercules Petnic gefordert.


Sechs Prüfungen stehen am Dienstag, 28. Juli, (erstes Rennen ab 11.40 Uhr) auf der Trabrennbahn in Gelsenkirchen auf dem Programm. Nach den geltenden Corona-Vorschriften dürfen jetzt bis zu 300 Zuschauer auf der Bahn die Rennen verfolgen.

Den Höhepunkt der Mittagsveranstaltung bildet das vierte Rennen, der „Preis von Les Sables d’Olonne“.  Bestens gerüstet für die Auseinandersetzung ist der ins niederländische Gestütbuch eingetragene, aber für deutsche Interessen von Champion-Trainer Wolfgang Nimczyk (Willich) vorbereitete Hercules Petnic (Foto), der die letzten drei seiner nur vier Saisonstarts siegreich gestaltete.

Foto-Quelle: Sabine Sexauer/GelsentrabPR

Das könnte Sie interessieren:

Traben: Neunter Derby-Sieg für „Altmeister“ Heinz Wewering?

Mollema-Schützling Keytothehill tritt am Sonntag in Berlin als Favorit an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.