Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Co-Trainer Rob Kelly verlässt Fortuna Düsseldorf

Co-Trainer Rob Kelly verlässt Fortuna Düsseldorf

55-jährige Engländer hat um die Auflösung seines Vertrags gebeten.

Co-Trainer Rob Kelly verlässt den Fußball-Zweitligisten Fortuna Düsseldorf mit sofortiger Wirkung. Der 55-jährige Engländer hat den Verein aus familiären Gründen um die Auflösung seines Vertrags gebeten. Der Klub respektiert diese Bitte, bedauert aber den Verlust des Co-Trainers. Rob Kelly, der bereits auf vorherigen Stationen mit Fortuna-Cheftrainer Uwe Rösler zusammengearbeitet hatte, kam am 7. Februar 2020 zur Fortuna. Seitdem verstärkte er das Trainer- und Funktionsteam mit seiner sportlichen Expertise und seiner Erfahrung.

Rob Kelly erläuterte: „Ausschließlich familiäre Gründen habe mich dazu gezwungen, den Verein um die Auflösung meines Vertrags zu bitten. Ich habe mich bei der Fortuna von der ersten bis zur letzten Sekunde sehr wohlgefühlt und bin dem Verein sehr dankbar, dass ich in den sehr intensiven Monaten meinen Erfahrungsschatz noch einmal erweitern durfte. Auch bei Uwe Rösler und dem gesamten Trainer- und Funktionsteam möchte ich mich für die vertrauensvolle Zusammenarbeit bedanken.“

Cheftrainer Uwe Rösler erklärt: „Dass sich Rob Kelly zu diesem Schritt gezwungen sieht, bedauern wir im Trainer- und Funktionsteam und die Spieler alle sehr. Aber selbstverständlich respektieren wir seine Entscheidung. Ich schätze Rob als Fußballfachmann, aber vor allem auch als Mensch. Über die Jahre der Zusammenarbeit ist er ein sehr guter Freund von mir geworden. Nicht nur ich, sondern die gesamte Fortuna-Familie wünscht ihm für die Zukunft nur das Beste.“

Das könnte Sie interessieren:

MSV Duisburg: Hoffnung auf Stoppelkamp-Comeback

33-jähriger Offensivspieler trainiert nach Epstein-Barr-Virus mit dem Team.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.