Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Magdeburg: Andreas Wöhlers Sporting Hunter erfolgreich

Galopp Magdeburg: Andreas Wöhlers Sporting Hunter erfolgreich

Bei insgesamt zehn Rennen wird mit 254.444 Euro Umsatzrekord aufgestellt.
Der (verspätete) Saisonauftakt ging am Freitag auf der Galopprennbahn in Magdeburg über die Bühne. Zehn Prüfungen wurden entschieden. Auch der aktuell dominierende Championjockey Bauyrzhan Murzabayev (Gütersloh) bewies dabei wieder seine große Klasse.

Im „Preis der Ottostadt Magdeburg“ (2.050 Meter) führte der gebürtige Kasache Hans-Georg Fabians Dreijährigen Sporting Hunter (42:10), den Andreas Wöhler (Foto) in Gütersloh trainiert, zu einem sehr sicheren Speederfolg vor Waldenser, Dumas und Cioccoholic. Die Viererwette bezahlte 13.314:10 Euro.

Murzabayev in einem ersten Kommentar: „Wir hatten einen Super-Rennverlauf. Ich bin mit einigen Hoffnungen ins Rennen gegangen. Diesen Hengst mag ich, denn er kämpft stark.“

Bauyrzhan Murzabayev gewann ebenso wie Maike Riehl und Michael Cadeddu jeweils zwei Rennen. Wegen Hydraulik-Problemen am Traktor der Startmaschine hatte die Veranstaltung eine gute Viertelstunde später begonnen. Der Wettumsatz belief sich nach zehn Rennen auf 254.444 Euro, was einen neuen Rekord für die Rennbahn Magdeburg bedeutet.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Dortmund: Helfenbein macht mit New Topmodel gute Figur

145:10-Außenseiterin gewinnt Auftaktprüfung für Sascha Smrczek.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.