Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Berlin-Mariendorf: Hauptstadt für viele Gäste eine Reise wert

Traben Berlin-Mariendorf: Hauptstadt für viele Gäste eine Reise wert

Nur Derbybahn veranstaltet am Samstag und Sonntag in Deutschland.
Der Trabrennverein in Berlin-Mariendorf ist am Samstag und Sonntag jeweils Alleinveranstalter in Deutschland. Zum Auftakt gehen am Samstag ab 14 Uhr neun Rennen über die Bühne. Höhepunkte sind das „Dreijährigen-Warm-Up“ (10.000 Euro) sowie zwei mit jeweils 6.000 Euro dotierte Läufe zur Silber- und zur Newcomer-Serie.

Höhepunkte am Sonntag (erstes von zehn Rennen ab 14 Uhr) sind auf der Derbybahn das Aktionsrennen für Dreijährige um 20.000 Euro sowie der dritte Lauf zur Gold-Serie (10.000 Euro).

Kein Wunder, dass zahlreiche Gäste am Wochenende in die Hauptstadt reisen. Darunter sind der deutsche Berufsfahrer-Champion Michael Nimczyk aus Willich, Jochen Holzschuh (Dülmen), Robbin Bot (Willich), Gerhard Steinhaus (Recklinghausen), Josef Franzl und Jochen Haide (beide Sauerlach), Rudolf Haller (Vaterstetten), Thomas Panschow (Bladenhorst), Gerhard Mayr (Österreich) sowie die Niederländer Marciano Hauber, Dion Tesselaar und Cees Kamminga.

Das könnte Sie interessieren:

Traben Mönchengladbach: Michael Nimczyk probt für Stutenderby

Mommert-Hoffnung Kyriad Newport soll in Berlin-Mariendorf angreifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.