Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Bayer 04 Leverkusen: Nadiem Amiri vorsorglich in Quarantäne

Bayer 04 Leverkusen: Nadiem Amiri vorsorglich in Quarantäne

Mittelfeldspieler hatte kurzfristigen Corona-Kontakt im privaten Umfeld.
Nadiem Amiri wird dem Fußball-Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen für das Achtelfinal-Rückspiel in der Europa League am Donnerstag gegen die Glasgow Rangers (18.55 Uhr/live bei DAZN) nicht zur Verfügung stehen. Der Mittelfeldspieler hatte am Samstag einen kurzfristigen Corona-Kontakt im privaten Umfeld.

Der Werksklub trennte den deutschen Nationalspieler, dessen eigenständiger Hinweis auf diesen Kontakt nach anschließender Testung von Amts wegen nicht zu einer Quarantäne-Verordnung führte, dennoch vorsorglich und umgehend von der Trainingsgruppe des Fußball-Bundesligisten. Amiri wurde vorerst für eine Woche in häusliche Quarantäne überführt.

„Dieser Vorgang zeigt, dass unsere Hygiene-Maßnahmen greifen und die Spieler für die so bedeutsame Corona-Thematik sensibilisiert sind“, unterstreicht Rudi Völler, Geschäftsführer Sport von Bayer 04. „Nadiems Verhalten ist vorbildlich und wichtig. Gerade wegen der derzeit wieder steigenden Infektionszahlen in Deutschland ist dies ein Beispiel für einen seriösen und verantwortungsvollen Umgang mit der Pandemie.“

Das könnte Sie interessieren:

DFB legt Rahmenterminkalender für Saison 2021/2022 fest

Bundesliga startet am Wochenende vom 13. bis 15. August 2021.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.