Startseite / Fußball / Chemnitzer FC: Ex-Essener Kevin Freiberger gibt Debüt

Chemnitzer FC: Ex-Essener Kevin Freiberger gibt Debüt

Drittliga-Absteiger hatte zuvor Okan Kurt und Isa Dogan verpflichtet.


Nordost-Regionalligist Chemnitzer FC rüstet seinen Kader weiter auf und hat nur wenige Stunden nach den Verpflichtungen von Okan Kurt und Isa Dogan auch Mittelstürmer Kevin Freiberger (Foto) unter Vertrag genommen. Der 31-jährige Angreifer spielte zuletzt in der Regionalliga West für die Sportfreunde Lotte und wechselt ablösefrei. Zuvor war er unter anderem auch schon für Rot-Weiss Essen und den VfL Osnabrück am Ball.

Freiberger absolvierte in seiner Karriere bislang 79 Drittliga- und 235 Regionalliga-Spiele. In der abgelaufenen Saison erzielte Freiberger für die Sportfreunde Lotte in 19 Spielen neun Tore und bereitete fünf weitere Treffer vor. „Mit Kevin ist es uns gelungen, einen erfahrenen Spieler für die Offensive zu verpflichten“, sagt Armin Causevic, Sportdirektor des Chemnitzer FC. „In den letzten Jahren konnte er bereits seine Qualität als Torjäger und Vorbereiter unter Beweis stellen. Seine Schnelligkeit, sein guter Torabschluss und seine Willenskraft passen gut in unsere Mannschaft.“

Zuvor hatte der CFC bereits Okan Kurt und Isa Dogan unter Vertrag genommen. Beide Spieler wechseln vom türkischen Zweitligisten Adanaspor zum Drittliga-Absteiger. Der gebürtige Hamburger Kurt durchlief die Nachwuchsabteilung des FC St. Pauli. Bei den Profis der Kiezkicker absolvierte er später zehn Spiele in der 2. Bundesliga, ehe er für eine Saison zu Fortuna Sittard in die niederländische Eredivisie (1. Liga) wechselte. Im Anschluss schloss sich Kurt Fortuna Köln an und bestritt für die Domstädter 55 Drittliga-Spiele. Nach zwei Jahren in Köln wechselte der inzwischen 25-jährige Mittelfeldspieler zu Adanaspor, für die er in der letzten Saison 17 Spiele bestritt. Torhüter Isa Dogan (20) stammt aus der Junioren-Abteilung der TSG Hoffenheim. Bei Adanaspor blieb er ohne Einsatz.

Während Kurt und Dogan noch nicht zum Kader gehörten, gab Kevin Freiberger am Samstag bereits seinen Einstand im CFC-Trikot. Im erfolgreichen Halbfinale des Sachsenpokals (3:0 beim Oberligisten FC International Leipzig) wurde der Angreifer bereits erstmals eingewechselt.

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Köln: Keine Zuschauer im Heimspiel gegen Hoffenheim

7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner auf kritischen Wert geklettert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.