Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Düsseldorf: Scheich-Stute schnappt nach Sparkassen-Preis

Galopp Düsseldorf: Scheich-Stute schnappt nach Sparkassen-Preis

Drei Gäste aus Frankreich im Hauptrennen um 17.500 Euro.
Auf der Galopprennbahn in Düsseldorf steht am Sonntag der 34. Große Sparkassen-Preis um 17.500 Euro (7. Rennen gegen 14.50 Uhr) im Mittelpunkt des sportlichen Programms. In diesem 1.400-Meter-Rennen dürfen dreijährige und ältere Stuten starten.

Die älteren Semester scheinen dabei bestens gerüstet. Song of Life (Maxim Pecheur/Lohmar) lief als Zweite in Hamburg glänzend. K Club (Martin Seidl/Köln) gewann sogar in der Hansestadt und sollte damit in Düsseldorf ebenfalls sehr gute Aussichten besitzen. Aber auch die Dreijährigen greifen groß an. Belle Anglaise (Michael Cadeddu) hielt sich in einem Rennen in Hannover gut. Eine interessante Aufsteigerin ist Mrs Applebee mit Jockey-Champion Bauyrzhan Murzabayev (Gütersloh).

Interessante Gäste aus Frankreich sind ebenfalls mit von der Partie. Erfolgstrainer Henri-Alex Pantall, ein Spezialist für derartige Rennen, vertraut auf die im Besitz des Godolphin-Stalles von Scheich Mohammed stehende Dathanna, sein Kollege Fabrice Chappet schickt Celestissime. Als sehr chancenreich gilt Queen Kahlua aus dem Stall von Henri Devin.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp: Deutscher „Winterfavorit“ Best of Lips greift in Saint-Cloud an

Im „Criterium“ geht es für zweijährige Pferde um 150.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.