Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Einigung erzielt: Kaan Ayhan verlässt Fortuna Düsseldorf

Einigung erzielt: Kaan Ayhan verlässt Fortuna Düsseldorf

Innenverteidiger schließt sich italienischem Erstligisten US Sassuolo an.
Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf und der italienische Serie-A-Club US Sassuolo haben eine Einigung in Bezug auf den Wechsel von Kaan Ayhan (Foto) erzielt. Der 25-jährige Innenverteidiger wird die Fortuna somit verlassen und sucht in Italien eine neue sportliche Herausforderung. Über die endgültigen Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart. Auf jeden Fall muss US Sassuolo mehr zahlen als die zwei Millionen Euro, die im Rahmen einer Ausstiegsklausel zunächst festgelegt waren. Das Geld war aber am 31. Juli nicht rechtzeitig auf dem Fortuna-Konto eingegangen. Daher musste neu verhandelt werden.

Ayhan war am 31. August 2016 vom FC Schalke 04 zur Fortuna gewechselt. Er stand in den letzten vier Spielzeiten für die Düsseldorfer 59 Mal in der Bundesliga und 54 Mal in der 2. Bundesliga auf dem Feld. Außerdem wurde er in dieser Zeit türkischer A-Nationalspieler und verzeichnete für sein Heimatland in vier Jahren 28 Einsätze.

„Wir haben in den letzten Wochen immer wieder betont, dass wir Kaan Ayhan keine Steine in den Weg legen möchten, sondern als Vorstand dazu verpflichtet sind, den gesamten Transfer sorgfältig zu prüfen“, so Fortuna-Sportvorstand Uwe Klein. „Das hat in diesem Fall dazu geführt, dass wir im Rahmen der weiteren Verhandlungen ein für den Verein finanziell sehr erfreuliches Ergebnis erzielt haben. Wir bedanken uns ausdrücklich bei Kaan, der ein perfektes Beispiel dafür ist, wie gut sich junge Spieler bei der Fortuna entwickeln können, für seinen Einsatz in den letzten Jahren.“

Das könnte Sie interessieren:

Gladbachs Kunstschütze Breel Embolo: „Treffer typisch für mich“

„Fohlen“ am Samstag in der Bundesliga gegen den FC Schalke 04.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.