Startseite / Fußball / Münsters Philipp Hoffmann wechselt zum FC 08 Homburg

Münsters Philipp Hoffmann wechselt zum FC 08 Homburg

28-jähriger Mittelfeldspieler unterschreibt bis 30. Juni 2021.
Südwest-Regionalligist FC 08 Homburg hat Philipp Hoffmann verpflichtet. Der 28-jährige Mittefeldspieler wechselt vom Drittliga-Absteiger SC Preußen Münster ins Saarland und erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021.

Homburgs neuer Cheftrainer Matthias Mink sieht seine Mannschaft mit Hoffmann im Offensivspiel noch flexibler aufgestellt: „Mit Philipp konnten wir einen drittliga-erfahrenen Spieler verpflichten, der über eine außerordentliche Geschwindigkeit verfügt. Gerade im Umschaltspiel und dem schnellen Spiel in die Tiefe wird Philipp unser Offensivspiel torgefährlicher machen.“

Der Außenbahnspieler kennt sich im Saarland aus. Er war bis Juni 2014 für den 1. FC Saarbrücken aktiv, bei dem er 2012 mit 19 Jahren in der 3. Liga debütierte. 2014 folgte der Wechsel nach Münster. Er absolvierte 182 Spiele – davon 161 für die Preußen – in der 3. Liga, erzielte dabei 15 Tore und bereitete weitere 21 Treffer vor. „Vom ersten Gespräch an habe ich eine hohe Wertschätzung von den FCH-Verantwortlichen erfahren. Der FC 08 Homburg ist eine sehr gute Station und ich möchte dazu beitragen, dass wir eine erfolgreiche Saison spielen“, so Hoffmann.

Dass er nun in Homburg wieder näher an seiner Heimat ist, sei auch ein Grund für den Wechsel zu den Grün-Weißen gewesen, sagt der gebürtige Blaubacher. Hoffmann, der die Rückennummer 13 beim FCH tragen wird, freut sich auf „eine sehr gute und eingespielte Mannschaft“.

Zuvor hatte der FC 08 Homburg bereits seinen Jugendspieler Niklas Doll mit einem Profivertrag bis 2022 ausgestattet. Im Sommer 2017 war Doll von Wormatia Worms nach Homburg gewechselt. Zunächst spielte er noch ein Jahr Regionalliga für die U 19 und anschließend zwei Jahre bei der Homburger U 23 in der Saarlandliga. In der letzten Saison erzielte er in 22 Einsätzen vier Tore. Der 20-jährige Mittelfeldspieler erklärt: „Ich freue mich riesig, dass ich diese Chance erhalte. Ich möchte mich beim FCH fußballerisch weiterentwickeln und versuchen, mich im Kader der ersten Mannschaft zu etablieren.“

Doll hat er bereits die komplette Vorbereitung bei den Profis mitgemacht und im Training und in den Testspielen einen guten Eindruck hinterlassen. Trainer Mink: „Niklas hat uns in den ersten Trainingswochen mit seinem unbändigen Willen, aber auch mit fußballerischen Qualitäten überzeugt. Es war klar, dass wir dieses Talent in den nächsten Monaten weiterentwickeln und als wesentlichen Baustein in den Kader integrieren wollen. Wir freuen uns auf eine hoffentlich langfristige Zusammenarbeit mit einem Talent aus der Region.“

Im erfolgreichen Verbandspokal-Viertelfinale beim TuS Herrensohr (2:0) kamen Philipp Hoffmann und Niklas Doll noch nicht zum Einsatz. Bereits am Dienstag, 18.30 Uhr, geht es im Halbfinale im heimischen Waldstadion gegen Titelverteidiger und Drittliga-Aufsteiger 1. FC Saarbrücken. Die Partie wird unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen.

Foto-Quelle: FC 08 Homburg

Das könnte Sie interessieren:

VfL Bochum eröffnet neuen Fanshop in der Innenstadt

Zweitligist hat Räumlichkeiten in Einkaufscenter angemietet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.